BLACKY – Vom Behördenversagen und den kriminellen Machenschaften der Allgäuer Milchlobby

Blacky – das war jene schwarze Schönheit, die den skandalträchtigen lebensverachtenden Ansinnen der Allgäuer Milchverbrecher zum Opfer fiel… Eine traurige – auf ihren ökonomischen Wert reduzierte – Milchkuh, deren Todeskampf von „MgT“ Mitkämpfer Phillip Hörmann über mehrere Tage begleitet- und dokumentiert wurde…

Phillip Hörmann berichtet: “Ich habe ihren Leidensweg im August 2018 über vier Tage lang verfolgt und dokumentiert. Sie bekam kein Wasser und kein Futter, obwohl die Arbeiter täglich mehrmals an ihr vorbei liefen. Über einen involvierten Bauern verständigten wir zum Wiederholten Male das Veterinäramt. Unsere Schilderungen am Telefon ließen keine Zweifel am lebensbedrohlichen Zustand des Tieres durch tagelange unterlassene Hilfeleistung. Die Behörde hielt es dennoch nicht für notwendig, einen Beamten zu entsenden. Stattdessen kam der Großbauer mit Anhänger und das nicht transportfähige todkranke Tier verschwand auf Nimmerwiedersehen.“

Video “BLACKY” + “MgT” Original-Beitrag

https://www.facebook.com/watch/?ref=saved&v=249069066469711

Blackys Geschichte steht stellvertretend für das Leid unzähliger Milchkühe, die innerhalb der Allgäuer Skandal-Stätten, bis zum letzten Milch-Tropfen – und Atemzug – angezapft, und in ihrem Wert als leidensfähiges Mitgeschöpf missachtet werden…

Bezugnehmend auf die behördliche Untätigkeit hinsichtlich der skandalösen Machenschaften der Allgäuer Milchbauern verdeutlicht Hörmann: „Das Veterinäramt hat über Jahre hinweg unzählige Hinweise bekommen. Es gab etliche Skandale wie den bekanntesten von „Hope“. Es gäbe genug Gesetze, um sämtliche Beteiligte ins Gefängnis zu stecken. Das Veterinäramt Unterallgäu ist aber Teil dieser Agrarkriminalität, denn sie haben jahrelang sämtliche Kontrollen angekündigt und Hinweise nicht konsequent verfolgt. Warum sollte ein Tiger auch einen Großbauern beißen, wenn man sich seit Jahrzehnten bestens kennt?“

Allgäuer Milchskandale
https://www.mdr.de/…/staat-tierschutz-kontrollen…

Da man sich auch von politischer Seite deutlich gegen eine Kontrollverschärfung ausspricht- ja, eine solche sogar gegenteilig weiter zu „entschärfen“ intendiert, ist eine derartige Passivität der behördlichen Kontrollinstanzen kaum verwunderlich…


https://www.br.de/…/tierschutz-csu-und-freie-waehler…

Unsere Freunde und Kollegen von den „Metzger gegen Tiermord“ formulieren in diesem Kontext treffend: „Der Fisch stinkt vom Kopfe her und es braucht den massiven Druck aus der Bevölkerung.“

„Die „Metzger gegen Tiermord“ und eine große Anzahl von UnterstützerInnen werden nicht locker lassen. Unsere Freunde von Animals United e.V. kämpfen mit uns an vorderster Front und schöpfen zeitgleich alle juristischen Mittel aus. Wir kämpfen gemeinsam für die Rechte der Tiere, denn über Jahrzehnte hatten sie hier in Bad Grönenbach und Dietmannsried keine!“

Widerspruch gegen Verfahrenseinstellung Dietmannsried
https://www.facebook.com/AnimalsUn…/posts/3469282449759851

Wir werden unermüdlich weiter kämpfen – Seite an Seite mit unseren Freunden der „MgT“ – für das Recht der Allgäuer Milchkühe und für ALLE TIERRECHTE. Denn Mitleid ist zu wenig❗️



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht