Weihnachtlicher Infostand

Unser Weihnachtsinfostand mit Kundgebung war ein voller Erfolg.

Unsere Besucher konnten sich über folgende Themen informieren:

– Weihnachtsessen ohne Tierleid auf dem Teller

– Warum du an Silvester auf Böller verzichten solltest

– Warum Tiere keine Geschenke sind

– Warum Tiere im Zirkus nichts zu suchen haben (Anlass dazu ist der Weihnachtszirkus, der wiedermal Wildtiere dabei hat)

Alex (ein Aktivist von Peta), Sigi Wagner, Ciprian Ciocan, ich und mein Sohn Tim haben den Stand betreut. Wir konnten viele Leute dazu animieren sich auch bei der Unterschriftenliste für ein „kommunales Wildtierverbot im Zirkus“ in Passau zu beteiligen. Schließlich haben sich bereits 100 Städte dafür entschieden. Bereits im Juli 2016 hat sich der zuständige Passauer Stadtratsausschuss mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass die Stadt Passau künftig Zirkussen mit Wildtieren das (städtische Messe-)Gelände verweigern soll.

Der Antrag wurde jedoch 2017 durch das Stadtratsplenum überraschend abgelehnt, da er mit 20 zu 20 Stimmen keine Mehrheit erhielt. Bereits 19 europäische Länder haben ein landesweites Verbot erlassen, darunter Niederlande, Belgien und Österreich. Auch auf kommunaler Ebene bewegt sich etwas, immerhin haben über 100 deutsche Städte beschlossen, ihre öffentlichen Flächen nicht mehr an Zirkusse mit Wildtieren zu vermieten.

120 Unterschriften konnten wir innerhalb von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr sammeln! Das zeigt wie viele Leute keine Wildtiere im Zirkus sehen wollen. Wir möchten uns ganz herzlich bei Martin von dem veganen Imbiss Frau Dunschn bedanken, der uns den Stromanschluss zur Verfügung gestellt hat. So konnten wir unseren Stand gemütlich mit einer Lichterkette schmücken.

Vielen Dank an die Geschwister Anna Bindl und Miriam Bindl, die uns die leckeren, veganen und wunderschönen Plätzchen gespendet haben. Es gab auch Kinderpunsch, den wir mithilfe eines Thermobehälters von Alex warm halten konnten. Mithilfe des Lautsprechers von Ciprian konnten wir über die verschiedenen Themen Reden halten, weihnachtliche Gedichte zum Thema Tierleid erzählen und die Leute zu unserem Stand locken, um sich für ein kommunales Wildtierverbot einzusetzen.

Die Unterschriftenliste wird dem Bürgermeister von Passau Jürgen Dupper am 23. Dezember 2019 überreicht, um ihm darzulegen, wie viele Leute es tatsächlich gibt, die nicht wollen, dass Wildtiere im Zirkus gefangen gehalten und zu Kunststücken gezwungen werden, die sie nur aufgrund von Angst misshandelt zu werden, vorführen. Wir sind sehr froh und dankbar darüber, dass sich Leute zusammen gefunden haben, die diesen Stand betreuten!

Und das in der für viele sehr stressigen Weihnachtszeit!

 



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht