ANIMALS UNITED ließ es leuchten

ANIMALS UNITED ließ es leuchten – Für das Ende des Speziesismus

Am Samstag den 16. Januar hat die ANIMALS UNITED Ortsgruppe Frankfurt zu einem Lichtermarsch quer durch Limburg an der Lahn für das Ende des Speziesismus eingeladen.

Zu Beginn hielt Timo Geuß von „BeVeLa“ (Begleitung zur veganen Landwirtschaft) einen motivierenden Vortrag zum Thema “Wenn Landwirte aus der Tiernutzung aussteigen” ab. Auf unserem Marsch, den circa 50 Aktivist*innen begleiteten, gab es zwei weitere positive und inspirierende Reden. Ophelia führte uns die verschiedensten Alternativen zu tierischem Leder auf und erklärte auch gleichzeitig mögliche ökologische Vorteile. Tatjana erzählte von zehn unglaublichen – und leider in der Gesellschaft recht unbekannten – Fakten über Fische. Die gesamte Demo wurde von Beginn bis Ende immer wieder musikalisch begleitet von Liedermacherin Nette.

Besonderes Augenmerk während unseres Lichtermarsches legten wir auf die geltenden Hygiene- und Maskenregelungen- zum Schutz aller Teilnehmenden.

Obwohl auf Grund des Lockdowns kaum Passanten auf der Straße waren, konnten wir unserem Anliegen für eine friedliche, gewaltlose Welt, dennoch durch diesen Marsch Nachdruck verleihen und danken allen, die uns dabei unterstützt haben, von Herzen ❤



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht