Animals United e.V. und Auslandstierschutz

Dieses mal möchten wir über zwei ganz besondere Frauen berichten, die sich im Süden von Djerba für Hunde einsetzen.

Thomas Schalz, unser Aktionsgruppenleiter Berlin, hat sich einen Eindruck verschaffen können und hinter die Kulissen geschaut. Thomas ist ausgebildeter Tierheilpraktiker und Tierverhaltenstherapeut und betreibt selbst einen Lebenshof in der Nähe von Berlin, wo er und seine Frau etwa 45 Tiere, die zumeist aus schlechter Haltung kommen oder vorm Schlachter gerettet wurden, betreuen und versorgen. Durch seine langjährige Erfahrung im Umgang mit Tieren kann er sich ein objektives Urteil erlauben.

Nachdem Thomas unter anderem eine Ranch mit Pferden und Kamelen besucht hat, ist er durch Zufall auf die beiden Frauen Daniela und Petra Schemmer gestoßen. Daniela betreibt hier auf Djerba einen Friseursalon und ihre Mutter Petra kümmert sich liebevoll und ganztags um die Hunde. Zur Zeit sind es 47 Hunde die von den beiden äußerst sympathischen Frauen betreut werden. Daniele lebt seit über 11 Jahren auf der Insel, ihre Mutter Petra folgte ein Jahr später.

Wie alles begann: Daniela, die vor 11 Jahren ihren Friseursalon auf Djerba eröffnete, kam durch Zufall auf den Hund. Sie sah einen Streuner der ihr leid tat. Kurzerhand entschloss sie sich diesen zu adoptieren. Leider ist es so, dass viele Einheimische noch immer keine Hunde akzeptieren, und so versuchte man Danielas Hund zu erhängen. Im letzten Moment konnte sie ihren Liebling noch vor dem sicheren Tod retten. Nachdem Mutter Petra nun auch eine neue Heimat auf Djerba gefunden hatte adoptierte auch sie einen streunenden Hund. Nun nahm alles seinen Lauf. Nach mehreren Umzügen landeten sie nach relativ kurzer Zeit in ihrem jetzigen Haus mit großem Grundstück, das wie alle Häuser hier von einer hohen Mauer umsäumt ist. So kam es, dass man ihnen die ersten Welpen vor die Tür setzte, die die beiden aufzogen. Kurz darauf folgten schwer kranke Hunde die sie wieder gesund pflegten. Zwischenzeitlich gab es immer wieder traurige Ereignisse. Nämlich als man Giftköder über die Mauer ihres Grundstückes geworfen hat und neun Hunde vergiftet wurden. Sechs der neun haben es überlebt, drei starben leider an dem Gift. Daniela und Petra haben ein paar Hunde, die sie aufgrund ihres Alters und ihren Verhaltensauffälligkeiten nicht vermitteln können. Aber einige der treuen Seelen haben zwischenzeitlich ein gutes Zuhause in Deutschland gefunden. Ziel ist es natürlich für vermittelbare Hunde ein gutes Zuhause zu finden. Zur Zeit sind die 47 Hunde in zwei Rudel auf dem Areal getrennt. Es ist schön zu sehen, wie sich die Hunde untereinander verstehen.

Was bedeutet es 47 Hunde zu versorgen? Wie oben bereits gesagt gehören nicht nur schöne Momente dazu, es sind viele emotionale, traurige Momente die es auch zu verarbeiten gilt. Außerdem heißt es sieben Tage die Woche für die Hunde da sein, und das nicht nur von 9- 17 Uhr. Krank sein fällt aus, Urlaub nur selten und schwer zu koordinieren. Privatleben? Fällt flach. Aus all diesen Gründen haben die beiden unseren größten Respekt verdient und sollten unterstützt werden.

Ihre Facebookseite: Hope 4 Strays – Tierhilfe Djerba

Es wäre schön, wenn jemand eine Teil- oder Vollpatenschaft übernehmen würde. Die Hunde sind allesamt sehr bezaubernd und haben es verdient das man sie unterstützt.

Daniela Schwemmer
IBAN DE74 7645 0000 0750 2103 95, BIC BYLADEM1SRS



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht