Bundesweites Wildtierverbot in Zirkussen

Du bist hier: Home » Bundesweites Wildtierverbot in Zirkussen

Wildtiere endlich raus aus dem Zirkus, jetzt! Seit Juni diesen Jahres gilt dieses Motto für unsere Gemeinschaftskampagne endlich-raus.JETZT. Auf dem Weg hin zu einem komplett tierfreien Zirkus gilt ein Wildtierverbot für ANIMALS UNITED als Meilenstein, weshalb wir nun ein Bündnis von über 50 Tierschutzorganisationen und vielen bekannten Unterstützern wie Mark Benecke, Hannes Jaenicke und Rezo ins Leben gerufen haben.

Gemeinsam verleihen wir Giraffen, Elefanten, Löwen, Tigern und vielen Arten mehr eine Stimme und kämpfen für wilde Tiere, die bislang aufreibende Transporte, lebenslange Dressuren und Auftritte im Scheinwerferlicht auf sich nehmen müssen.

Deutschland ist bereits jetzt eines der letzten EU-Länder ohne nationales Verbot und erst am 23. Oktober 2019 wurde ein Antrag auf ein Wildtierverbot erneut abgelehnt: wollen wir das letzte EU-Land sein?

Wir von ANIMALS UNITED und endlich-raus.JETZT sagen eindeutig: Nein! Denn wie kann es sein, dass der Tierschutz als Staatsziel (Artikel 20a GG) im Grundgesetz steht und dennoch tagtäglich in Zirkussen missachtet wird?

Aus diesen Gründen fordern wir ein bundesweites Wildtierverbot für Zirkusse. Hier findet ihr unser genaues Forderungsschreiben

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Informiert euch weiter über unser Bündnis…:

…auf unsere Kampagnenseite, mit allen wichtigen Informationen

…über unseren endlich-raus.JETZT Newsletter

…auf unserer Facebook-Kampagnenseite

…über unseren Telegram-Newsticker

Dieses Thema liegt dir sehr am Herzen und du willst aktiv bei der Umsetzung mithelfen?

Dann hol dir jetzt deine Plakate! Mit unseren neuen endlich-raus.JETZT Plakaten kannst du Zuhause, in Restaurants oder in Läden mit großen Schaufenstern auf das Thema „Wildtiere raus aus dem Zirkus“ aufmerksam machen – schmücke auch deine Stadt!