Ein weiteres Delfinbaby wurde zur Bespaßung der Menschen geboren

Im September diesen Jahres wurde ein kleines Delfinmädchen im Duisburger Zoo zur Welt gebracht. Der Mutter und ihrem Kind gehe es, nach der gut verlaufenen Geburt, soweit gut.

Die 28 Jahre alte Delfinmutter wurde ebenfalls in diesem Zoo geboren, kennt also keinen natürlichen Lebensraum und nur ihr kleines Becken. In dieser Zeit hat sie bereits drei Delfin Kinder großgezogen.
Die Delfinart nennt sich “Großer Tümmler” und insgesamt leben aktuell acht dieser Tiere im Duisburger Zoo.

Das junge Delfinmädchen muss von den Pfleger_innen in der ersten Zeit besonders beaufsichtigt werden, da es noch kein eigenständiges Immunsystem hat.
Diese Ergebnisse stellt der Zoo auch der Fachwelt zur Verfügung.

Die Haltung von Delfinen in Zoos ist sehr umstritten. Die Tiere leben in Gefangenschaft. Kritiker_innen sagen, dass es keine Möglichkeit gibt, den Tieren ein artgerechtes und verhaltensgerechtes Leben zu ermöglichen. Die Unterbringung ist, im Vergleich zum natürlichen Lebensraum, winzig klein und die Tiere haben kaum Rückzugs- bzw. Bewegungsmöglichkeiten. Delfine sind sehr empfindliche und sensible Tiere. Die dauerhaften Unterwasserpumpen verursachen ständigen Lärm und stressen die Meerestiere.


https://www.wz.de/…/delfin-weibchen-bringt-weibliches…

Muss das denn sein? Ein weiteres unschuldiges Delfinbaby, welches die Welt nie richtig erkunden darf. Delfine gehören nicht in ein kleines Becken. Sie gehören in die Freiheit! Also warum werden weiterhin kleine Babys geboren?! Na klar: Um den Menschen zu unterhalten und die Langeweile zu nehmen. Für so etwas sollte allerdings kein weiteres Delfinbaby in einem Zoo aufwachsen müssen!

Artgerecht ist NUR die Freiheit❗️



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht