Eine Lawine der Aufklärung

Sei DU die Person, die den Schneeball ins Rollen bringt!

 

Trägst du noch Pelz oder Kunstpelz?
Wenn ja, legen wir dir an dieser Stelle folgenden Artikel sehr ans Herz:

PELZ_Der_Tod_ist_NICHT_kleidsam

 

Wenn du Wissen gewonnen hast, bitte teile es! Das Bild einer Lawine haben wir bewusst gewählt: Etwas, das als kleine Bewegung anfängt, wird zu etwas viel Mächtigerem.
Wir glauben, es fehlt vielen Menschen nicht am Mitgefühl mit den leidenden Tieren, sondern an Informationen darüber, wie viel Tierleid tatsächlich hinter Produkten wie Pelz und Kunstpelz steht. Wir möchten dich dazu ermutigen, Leute in deinem Umfeld anzusprechen. Denn reden ist das Mindeste, was wir für die Tiere tun können.

Auch wichtig: Wenn du ein aufklärendes Gespräch führen konntest, ist das großartig. Aber bitte weise die Person auch darauf hin, dass auch sie ihrerseits ihre Stimme für die Tiere erheben soll. So erreichen wir mehr Leute und somit einen größeren Effekt. Jeder kann in seinem eigenen Umfeld anfangen.

Natürlich wollen wir dir diese Aufgabe nicht ohne eine Hilfestellung stellen. Hier haben wir dir den Beginn einer fiktiven Konversation aufgeschrieben. Wir hoffen, dass sie dir Mut und Lust auf so ein Gespräch macht.

Nehmen wir an, man sitzt im Wohnzimmer einer Freundin beim Tee und bemerkt auf einmal eine Jacke an einem Haken an der Wand. Das Problem: Der Pelzkragen.

“Das ist eine schöne Jacke, die dort hängt.”

“Dankeschön”

“Aber können wir uns über den Pelzbesatz unterhalten?”

“Oh, keine Sorge, das ist kein Echtpelz. Ich bin da auch dagegen.”

“Weißt du denn, ob das hier Kunstpelz ist?”

“Ja, natürlich. Das wäre doch bestimmt gekennzeichnet, wenn es anders wäre.”

“Tatsächlich gilt in Deutschland die EU-Textilkennzeichnungsverordnung. Deshalb müssen Echtpelz-Teile, an Jacken zum Beispiel, am Etikett mit dem Hinweis ‘enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs’ versehen sein.”

“Eben.”

“Aber ob das eingehalten wird, wird in den meisten Bundesländern nicht kontrolliert. Und viele Reportagen haben in der Vergangenheit gezeigt, dass die Labels meistens einfach fehlen. Deswegen ist sehr verbreitet, dass vermeintlicher Kunstpelz doch echt ist.”

“Hm. Ich schau nachher mal nach, ob das Etikett da was aussagt … Aber so oder so: Die Jacke war so billig, dass das gar kein Echtpelz sein kann.”

“Das ist zwar krass, aber leider ist heutzutage die Herstellung von Kunstpelz billiger als die sogenannte ‘Produktion’ von Echtpelz, für die zahllose fühlende Lebewesen leiden.”

 



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht