Es ist schönes Wetter, du machst einen Spaziergang, hast Lust, etwas Gutes zu tun – und dann ist da dieser kleine Vogel.
Es ist schönes Wetter, du machst einen Spaziergang, hast Lust, etwas Gutes zu tun – und dann ist da dieser kleine Vogel. Er ist ganz allein, augenscheinlich hilfsbedürftig, und vielleicht willst du ihn mitnehmen.
Dieser Instinkt ist ganz verständlich und in der Tat gibt es diese Tage viele kleine Vögel, die Hilfe brauchen.
Aber Achtung! Du musst Einiges beachten, um den Tieren eine wirkliche Hilfe zu sein. Andernfalls verschlimmerst du die Situation vielleicht eher.
Hier sind drei Dinge, die du beachten musst, wenn du einem Jungvogel helfen willst:
1. Unterscheide Nestlinge und Ästlinge!
Dabei können dir unsere Beispielbilder helfen. Generell gilt: Nestlinge sind diejenigen Jungvögel, die sich eigentlich noch im Nest befinden müssen, um sicher zu sein. Sie sind kaum befiedert und häufig blind. Wenn sie ohne ihre Eltern gefunden werden, brauchen sie wirklich Hilfe.
Ästlinge probieren sich gerade ohne ihre Eltern aus: Sie lernen, alleine klar zu kommen und machen Flugversuche. Ihre Eltern sind aber meist in der Nähe, um sie mit Futter zu versorgen. Wenn du also einen Ästling findest, ist es sicherer für ihn, es in der Natur zu lassen. Ästlinge haben meist ein unauffälliges Federkleid.
Der auffälligste Unterschied:
Nestlinge könne noch nicht auf ihren Füßen stehen und sitzen auf ihrem gesamten unteren Beinabschnitt. Ästlinge hingegen können schon auf ihren Füßen stehen.
2. Flöße den Vögeln keine Flüssigkeit ein!
Nein, auch kein Wasser. Denn die Luftröhre liegt bei den Vögeln anders als du es erwarten würdest. Wenn du dem Vogel Wasser einflößt, ist es wahrscheinlich, dass die Flüssigkeit in die Luftröhre kommt und der Vogel erstickt.
3. Ziehe UNBEDINGT eine:n Sachverständige:n hinzu!
Dein Wunsch, dem Vogelkind zu helfen, ist super und mit Sicherheit hast du nur die besten Absichten. Da es hier aber um ein Leben geht, ist keine Zeit für Experimente und optimistisches Herumprobieren. Du hilfst dem kleinen Tier am meisten, wenn du Expert:innen heranziehst.
Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, diese Infos durchzulesen. Jetzt hilf uns bitte, sie zu verbreiten. So können wir gemeinsam dazu beitragen, dass gefundenen Jungvögeln richtig geholfen wird. Denn Mitleid ist zu wenig!
Folgt uns und bleibt auf dem Laufenden.
Animals United e.V. Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!


Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht