ANIMALS UNITED unterstützt Fridays for Future

Seit Wochen ist freitags kaum eine Klasse komplett, die Schüler gehen nach dem Vorbild von Greta Thunberg für mehr Klimaschutz auf die Straße. Eine ganze Generation stellt sich so gegen die Politik, die auch unserer Meinung nach viel zu wenig für die Umwelt tut, obwohl Studien eine schreckliche Zukunft voraussagen, die Wirklichkeit wird, falls wir jetzt nichts ändern. Sichtbar wurde die Kritik an der Politk vor allem am 15.03.19, dem internationalen Streiktag von Fridays For Future Deutschland und angeschlossenen Organisationen, denn da demonstrierten in 104 Ländern über 1,5 Millionen Menschen. Auch wir von ANIMALS UNITED waren in München unter den 10 000 Schüler_innen und trotz des Regenwetters war die Stimmung der Masse super. Nach diesem erfolgreichen Tag kann die Politk uns und die Umwelt nicht länger überhören.

Doch nicht nur die Politik soll etwas verändern, DU kannst genauso gut beim Klimschutz mithelfen, denn er beginnt schon im Einkaufswagen. Die Regenwälder werden abgeholzt, um unsere Nutztiere mit Soja zu ernähren, damit wir sie und andere Tierprodukte anschließend essen können. Nicht nur die Tiere müssen also unter einer omnivoren Ernährung leiden, sondern auch unsere ganze Erde. Informiert euch mehr über vegane Ernährung:  https://www.animalsunited.de/ernaehrung/ und lasst euch gerne auch von unseren tierfreundlichen Rezeptideen inspirieren:www.animalsunited.de/rezepte/

Denn bereits Mahatma Gandhi sagte: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir für diese Welt wünscht.“

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!

Danke an Maren, die diesen Artikel während ihres Schülerpraktikums bei ANIMALS UNITED verfasst hat!



Melli

Melli

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante Alighieri)
Melli

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht