Liebevolles Für-immer-Zuhause gefunden – Herbies Weihnachtswunder
❤✨
Krank, verfilzt und fast blind erreichte der süße weiße Wuschel gegen Ende 2019 das #Tierheim #Gyula, nachdem er aus sehr schlechten Haltungsbedingungen befreit worden war. Sodann erhielt der hübsche Rüde den Namen „Herbie“ und seine neuen Frauchen und Herrchen auf Zeit erkannten nach und nach, dass Herbie mit Einschränkungen hinsichtlich seiner Sehkraft zu kämpfen hatte – Herbie ist fast blind…Um eine optimale tiermedizinische Behandlung zu gewährleisten, wurde eine Notfall-Vermittlung nach Deutschland veranlasst- aber wer würde sich eines großen, fast blinden Hundes annehmen?
Herbie genoss die Päppel-Kompetenzen im Tierheim Gyula, zeigte sich, trotz seiner Vergangenheit, welche von Gewalt und Misshandlung geprägt war, äußerst freundlich, verträglich und genoss sogar Streicheleinheiten. Dennoch zeichnete sich schnell ab, dass ein Leben im Tierheim-Zwinger für den fast blinden #Hund alles andere als ideal ist- so setzte sich die Suche nach einem liebevollen adäquaten Für-immer-Zuhause für Herbie fort.
Nach langen Monaten des Hoffens und Wartens sollte sich Herbies größter Wunsch erfüllen- am 22.11.2020 nahm eine liebevolle Familie den Schmuser bei sich auf und schenkte ihm sein wohlverdientes, warmes, hundegerechtes Plätzchen im Kreise von aufmerksamen, einfühlsamen Menschen, welche ihm und seinen Bedürfnissen vollumfänglich gerecht werden. Untersuchungen bei einem Tierarzt offenbarten das teils irreversible Ausmaß der Vernachlässigungen, welche dem Rüden in der Vergangenheit widerfahren waren- Herbie ist auf einem Auge völlig blind und auch das linke Auge, hat immens an Sehkraft eingebüßt.
Seine neue Familie ist sehr bemüht, den süßen Rüden seine schreckliche Vergangenheit vergessen zu lassen- so widmet diese Herbie sehr viel Zeit, Geduld und Liebe. Bereits nach kurzer Zeit im neuen Heim zeigt sich Herbie überaus vertrauensvoll: er lässt sich bürsten, zeigt sich verträglich mit Katzen, läuft brav an der Leine, findet problemlos seinen Napf und beweist Sicherheit in seiner neuen vertrauten Umgebung: ❤✨Herbies ganz persönliches Weihnachtswunder – Die Bilder sprechen für sich!
Herbie sagt zu seinem Weihnachtswunder:
„Hallo! Ich bin Herbie und komme aus dem Tierheim Gyula in Ungarn. Ich bin als Notfall zu meiner neuen Familie gekommen. Hier habe ich mich bis jetzt sehr gut eingelebt. Ich darf mit im Haus leben, wo ich auch Gesellschaft habe, weil hier auch Meerschweinchen wohnen. Meine Familie hat mich auch schon fleißig gebürstet. Beim Augenarzt war ich auch, aber leider musste er feststellen, dass ich rechts blind bin, und links nur noch ein wenig Sehkraft habe. Das macht mir aber nichts aus, da ich beim Gassigehen sicher geführt werde. Im Garten habe ich auch neue Mitbewohner, drei Katzen, mit denen ich gut auskomme. Meine Medizin nehme ich auch, aber meine Familie muss ein wenig tricksen, weil ich die Tabletten aussortiere und ausspucke. Ich bin so dankbar, dass ich ein neues Zuhause gefunden habe!“
❤ Viele weitere Notf(e)llchen Gyulas – mit und ohne Handicap – hoffen auf ein liebevolles Für-immer-Zuhause… Du hast ein liebevolles und hundeerfahrenes Für-Immer-Zuhause zu bieten und möchtest dem ein oder anderen Notf(e)llchen Gyulas die Chance auf ein neues Leben geben? Dann besuche die Website des Tierheimes Gyula- klicke dich durch dessen Vermittlungs-Konzept und lerne dessen zauberhafte Fellnasen kennen: https://www.tierheim-gyula.de/


Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht