Insektenhotel & Co

So kannst Du die geflügelten Nützlinge unterstützen

Klimawandel, Schottergärten, Monokultur… keinen Spezies machen die gegenwärtig konsumdominierten und auf Wirtschaftsoptimierung bedachten Zeiten derart zu schaffen, wie den Insekten.

Das Insektensterben ist in aller Munde… In den letzten 25 Jahren musste allein in Deutschland ein Rückgang der Insektenpopulation von 75% verzeichnet werden!

Neben der Erhaltung und Anlegung von naturnahen Gärten bieten sich vielerlei weitere Möglichkeiten, um unsere geflügelten Freunde wirksam und unkompliziert zu unterstützen.

Insektenhotels fungieren nicht nur als Eyecatcher an Haus und Garten, sondern bieten einer Vielzahl von Insekten eine geschützte, naturnahe Kinderstube, die in der Regel oft und gerne genutzt wird.
Längst haben Baumärkte und Onlineshops eine Vielzahl an Insektenhotels in ihr Angebot integriert.
Für handwerklich Affine bietet das Internet zahlreiche unkomplizierte Bauanleitungen:

https://www.haus.de/garten/insektenhotel-selber-bauen

Die Sommer werden immer heißer… mit dem Anstieg der Temperaturen wächst auch der Flüssigkeitsbedarf der Insekten.
Insektentränken können hier Abhilfe verschaffen. Aufgestellt auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten laden sie zahlreiche Insekten zur Flüssigkeitsaufnahme ein.

Und so geht’s:
Man bestückt eine flache Schale mit Steinen und füllt diese soweit mit Wasser, dass der obere Teil der Steine noch als Lande- bzw. Rettungsplatz fungieren- und die geflügelten Besucher so vor dem Ertrinken bewahren kann. (Siehe auch Beispielbild)
Wer das ganze optisch etwas aufwerten möchte, kann statt Steinen auch einfach bunte Glasmurmeln verwenden.

Mit wenigen Handgriffen kannst auch Du unseren heimischen Insekten eine große Hilfe sein, ihnen Unterschlupf und Niststätten bieten und ihnen die Möglichkeit geben, ihren Durst an heißen Sommertagen zu stillen.



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht