Kunstpelz – drei Gründe, warum auch Kunstpelz problematisch ist

Die größte Problematik steht natürlich hinter Echtpelz. Wenn du dich über dieses Thema informieren willst, klicke gerne einmal

PELZ_Der_Tod_ist_NICHT_kleidsam

Hier soll es aber um drei Gründe gegen Kunstpelz gehen.

  1. Häufig ist Kunstpelz Echtpelz.
    Denn: Die Kennzeichnungspflicht ist unzureichend. Bei Produkten, die irgendetwas Tierisches enthalten, muss im Label nur stehen: “enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs”. Das bedeutet: Eine Jacke, die mit Echtpelz aus Hundefarmen in China besetzt ist, hat das gleiche Label wie eine Jacke, die mit Wolle von deutschen Schafen gefüttert ist. Ein Pulli mit einem winzigen Aufsatz aus Leder hat das gleiche Label wie eine Bommelmütze, besetzt mit Nerzfell aus Polen.
    Aber nach wie vor: Hier soll es um vermeintlichen Kunstpelz gehen.
    Es gibt ein weiteres Problem mit der Kennzeichnungspflicht: Weil weder Leben noch Gesundheit des Menschen gefährdet sind, wird die Einhaltung in den meisten Bundesländern nicht kontrolliert. Das heißt: Man kann Echtpelz als Kunstpelz verkaufen.
    Warum sollte man das tun?
    Weil die “Produktion” von Echtpelz billiger ist als die Herstellung von Kunstpelz. 
  2. Einkäufer entscheiden nach Optik.
    Wenn du Verkäufern in Geschäften symbolisiert, dass du an Pelzprodukten interessiert bist, kaufen sie wieder Pelzprodukte ein. Dabei geht es aber natürlich um Produkte, die nach Pelz aussehen. Und auf den Lieferwegen geht die Information, ob es sich um Echtpelz oder Kunstpelz handelt, häufig verloren. Wieder wegen der unzureichenden Kennzeichnungspflicht. Also trägst du mit deinem Kunstpelzkauf dazu bei, dass am Ende wieder Echtpelz in den Läden landet.
  3. Auch Kunstpelz steigert die soziale Akzeptanz.
    Stell dir vor, du stehst in der Fußgängerzone. Die meisten Menschen tragen Pelz als Jackenkragen, als Accessoire an der Handtasche, als Bommel an der Mütze. Kannst du auf den ersten Blick unterscheiden, ob es sich um Kunstpelz oder Echtpelz handelt? Nein, so wie alle Anderen. Es sieht aber alles nach Echtpelz aus. Also erhöht sich die Toleranz dafür, dass Pelzprodukte zur Normalität gehören. Das System, das hinter Pelz steht, sollte aber nicht als normal angesehen werden.


Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht