Mahnwache in Syke

Am 6.8 hat unsere Aktionsgruppe Niederelbe, gemeinsam mit Peter Hübner, ANIMALS UNITED- Bremen und “Metzger gegen Tiermord”, eine Mahnwache in Syke abgehalten.

Auf die Demo vom 18.07., durch die Orga “Hilf der Welt” organisiert, die auch als Mitgastgeber vor Ort war, erfolgte nun ein erneuter Protest durch über 20 Aktivisten*innen.

Die Aktion stellte ein Bühnenbild dar, welches die ausbeuterische Brutalität des Milchviehskandals in Syke darstellte.
Unsere Freunde von Metzger gegen Tiermord berichteten mehrfach über die Akte Kreuz.

➡️https://youtu.be/ZlXuNs_D5js

Bis heute kann der Bauer, dank der schlampigen Behördenarbeit, weiter machen wie bisher. Wir möchten der Behörde Druck machen, und zum Handeln, im Sinne der ausgebeuteten Tiere aus dem Hof in Syke, bewegen.

“Wir sind gekommen um zu bleiben” ist unser Motto!

Wir sagen an alle mutigen Herzensmenschen Danke!
Viele hatten eine lange Anreise und standen 3 Stunden bei über 30 Grad draußen und schwitzen für die Tiere!

Danke für eure Unterstützung, bis bald

➡️Medienberichte über die Mahnwache:

https://www.kreiszeitung.de/…/mahnwache-90019171.html

https://youtu.be/XsrfF0fb0SE



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht