Massentierhaltung – die virale Gefahr

Vogelgrippe in Russland: Massentierhaltung – die virale Gefahr

 

Erstmals kam es zu einer viralen Übertragung des H5N8-Erregers – ein Subtyp des Vogelgrippevirus – auf den Menschen. Laut Angaben aus Russland sei es bereits im Dezember zu derartigen Infektionen gekommen.

Demnach hätten sich sieben Hühnerfarm-Arbeiter, nahe der Großstadt Wolgograd im südlichen Teil Russlands, mit dem hochpathogenen Virustyp infiziert. Aufgrund des milden Krankheitsverlaufes seien diese recht schnell wieder genesen. Die Vogelgrippe-Variante H5N8 gelte als hochinfektiös und zeichne sich durch extensive Verbreitung und schwerste Erkrankungsintensität bei Vögeln aus.

Hierzulande grassiere das Vogelgrippe-Virus vom Typ H5N8 aktuell ebenfalls- so seien bis Mitte Februar an die 600 Erkrankungsfälle bei Vögeln gelistet worden. Unzählige Wildvögel – darunter „Gänse, Enten, Möwen, Eulen, Falken und Adler“ – seien dem Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit bis dato gemeldet worden.

„Dass sich nun offenbar Menschen angesteckt haben, ist ein Novum, aber nicht komplett unerwartet. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzte das Risiko der Übertragung von H5N8-Typen auf den Menschen zwar bisher als gering ein, schloss derartige Infektionen aber auch nicht aus. “Bei Vogelgrippe muss man auf alles vorbereitet sein”, sagt auch Thomas Mettenleiter, Präsident des FLI: “Wir beobachten die Entwicklung und holen weitere Informationen ein.” Dem Institut liegen derzeit allerdings keine Hinweise vor, dass sich in Deutschland Menschen oder Säugetiere mit dem Erreger infiziert haben.“ Quelle: Vogelgrippe H5N8 bei Menschen nachgewiesen – Gesundheit – SZ.de (sueddeutsche.de)

Kontextuell zum Corona-Virusgeschehen, thematisiere auch der Virologe der Berliner Charite‘, Christian Drosten, die Kohärenz zwischen pandemischen Gefahren und der globalen Fleischerzeugung- so verdeutlichte Drosten in einem Stern-Interview im März 2020: „Der aktuelle Grund sollte jetzt sehr überzeugend sein notwendige Veränderungen in Angriff zu nehmen“. Ferner konkludierte er „Das Problem ist der Fleischhunger in der sich ausweitenden Gesellschaft.“ Auch erkannte der Virologe einen Zusammenhang zwischen der Massentierhaltung und zoonotischen Infektionsstrukturen und Bedrohungen. Wir berichteten: https://www.facebook.com/AnimalsUnited.eV/posts/2976744065680361

Wann wird die Menschheit endlich begreifen, dass sie sich mit ihrer Massentierhaltung und dem exzessiven Be- und Ausnutzen von Lebewesen ihr eigenes Grab schaufelt?!

Rette Leben & Gesundheit – GO VEGAN!

 

 



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht