Metamorphose im Kinderzimmer

Metamorphose im Kinderzimmer – Insekten-Aufzucht-Sets

 

Von der unscheinbaren Raupe zum schillernden Schmetterling: Die Metamorphose geflügelter Insekten ist zweifelsfrei ein unglaublich beeindruckender biologischer Prozess. Ein kleines Wunder der Natur, welches sich viele Menschen gerne zur experimentellen Inspiration oder zu „Lehr-Zwecken“, für sich oder ihren wissensbegierigen Nachwuchs, direkt nach Hause bestellen…

Vom Schwalbenschwanz bis zum Distelfalter: Bestellbar sind die „Aufzucht-Bastelsets“ bei fast allen großen Online-Verkaufsportalen. Einige Handelsfirmen haben sich auf den Vertrieb von Insekten-Zuchtsets spezialisiert, und versenden Lebend-Rauben, inkl. diverser Aufzucht-Utensilien, Futtermittel, Zuchtanleitungen und Lehrmitteln ins ganze Land. Die Schmetterlingsraupen verschiedenster Arten stammen in der Regel aus Züchtereien, wo sie nur zum Zwecke des Vertriebes an Experimentier- und Beobachtungslustige produziert werden. In kleinen Glas- oder Plastikbehältnissen unsanft transportiert, leiden die kleinen Tiere Stress. Auch ist fraglich, ob eine hinreichende Nahrungsaufnahme während des Lieferprozesses gewährleistet werden kann.

Zahlreiche Schmetterlingsarten – darunter auch der seltene Schwalbenschwanz – sind, während ihres Larvenstadiums, absolute Nahrungsspezialisten. Es ist fraglich, ob die in Zuchtsets enthaltenen Futtermittel entsprechenden Präferenzen gerecht werden. Laut vieler Vertriebs-Einheiten, können die Lebend-Raupen nur in bestimmten Jahresabschnitten erworben werden, um die Lebensfähigkeit der geschlüpften Falter nach deren Entlassung in die Freiheit zu garantieren. Bereits seit einigen Wochen allerdings, bieten zahlreiche Händler*innen ihre „Ware“ an- bewerben ihre Zucht-Sets teilweise sogar über Social-Media-Plattformen und locken mit „DIY-Falter-Farbenpracht“, während das große Blühen vielerorts noch auf sich warten lässt. In karge, kalte oder gar spätwinterliche Landschaften entlassen, haben Schmetterlinge keinerlei Überlebenschancen.

Die Falteraufzucht findet in kleinen Netz-Volieren statt. Viele Händler*innen werben damit, dass man die adulten Tiere über längere Zeit in selbigen halten könne, anstatt sie direkt in die Natur zu entlassen. Schmetterlinge sind überaus fragile und empfindliche Geschöpfe. Allein das Berühren der zarten Wesen, kann zu irreparablen physischen Schäden führen. Ob die gezüchteten Falter überhaupt in den Genuss kommen, über freie Wiesen zu flattern, sich zu paaren und vom naturgegebenen Nektarangebot zu kosten, hängt von der Vernunft, Sorgfalt und Großherzigkeit der jeweiligen Zuchtset-Käufer*innen ab. Neben Aufzucht-Sets für Schmetterlinge, können auch Zuchtsets für Wildbienen und Käfer erworben werden.

Wir von ANIMALS UNITED kritisieren diese käuflichen „Tierversuche fürs Kinderzimmer“ scharf und fordern ein Verkaufs-Verbot von Insekten-Zuchtsets! Lebewesen sind keine Experiment- oder Lehrobjekte: Interessierte jeden Alters können sich wertvolles Wissen um Tier und Natur bspw. aus der Fachliteratur oder einem Gang in den heimischen Garten oder andere Naturkulissen ziehen. Keinesfalls ist es nötig oder gar legitim, den eigenen Wissensdurst anhand von Lebend-Experimenten hinter Plastik-Netzen zu stillen!

 

 

 

 

 



Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht