Zwischen Ethik und Tradition – sind Tiere im Circus noch zeitgemäß?
Ein Statement
 
Wie bereits avisiert, beziehen wir Stellung zu den fragwürdigen Aussagen der Circus Krone Chefin Jana Lacey-Krone, welche an Absurdität kaum zu überbieten sind und das wahre Leid der „Circustiere“ auf manipulativem Wege auszublenden versucht.
 
Schreiben der Circus Krone Chefin
https://www.facebook.com/AnimalsUnited.eV/posts/3449060845115345
 
Freie Elefanten legen am Tag mehrere Kilometer zurück. Sie durchstreifen so mit ihren Familien riesige Gebiete auf der Suche nach Nahrung. Elefanten verfügen über ein extrem ausgeprägtes soziales System: Sie kümmern sich umeinander und beschützen sich gegenseitig.
Löwen und andere Raubkatzen durchstreifen ebenfalls riesige Gebiete, stehen in natürlicher Interaktion mit ihren Artgenossen und verteidigen ihr Rudel.
 
Wenn Frau Lacey-Krone also konstatiert: “Wir sind die Tierschützer”, ist das zynisch. Denn natürlich: Es mag stimmen, dass viele der Tiere ein langes Leben haben, teilweise sogar länger als in Freiheit. Aber es ist ein Leben voller unnatürlicher, erzwungener Verhaltensweisen, teilweise in Einsamkeit, teilweise mit Verhaltensstörungen, auf keinen Fall artgerecht.
Frau Lacey-Krone mag das Leben mancher Tiere schützen, aber nur um sie auszubeuten. Das macht einen nicht zur Tierschützerin!
 
Auch kann es nicht die Lösung sein, das Verhalten mancher Tiere damit zu begründen, dass es sich um sogenannte “Circustiere” handelt. Es gibt nicht so etwas wie Circuselefanten, alle Elefanten haben die gleichen Bedürfnisse. Die sogenannten “Circustiere” sind nur diejenigen, die ihre Bedürfnisse leider nie erfüllen dürfen und in Gefangenschaft leben müssen.
 
Wir sind uns sicher: Die meisten Besucher_innen würden gerne darauf verzichten, Tiere präsentiert zu bekommen, wenn sie wüssten, wie es um sie wirklich steht. Ein Circusbesuch mit rein menschlichen Attraktionen mag für den ein oder anderen vielleicht weniger faszinierend sein, dafür ist ein solcher aber ethisch vertretbar. Bitte entscheiden Sie sich gegen den Besuch in einem Circus, der sich an Tierleid bereichert. Helfen Sie mit, eine Zukunft zu erschaffen, in der alle Circusnummern von Menschen gestaltet werden. FÜR TIERRECHTE. Denn Mitleid ist ZU WENIG❗️
 
Mehr zum Thema „tierische Unterhaltungssklaven“ im Circus erfahrt ihr unter:
https://endlich-raus.jetzt/


Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht