Ernährung

Du bist hier: Home » Worum es geht » Ernährung

Tiere als Lebensmittel?

Der Konsum tierischer Produkte hat weitreichende Folgen für Tiere, Menschen und Natur. Milliarden Tiere leiden und sterben jährlich kläglich, um dem Wunsch nach einem kurzen Gaumenschmaus zu dienen. Unmengen an pflanzlichen Lebensmitteln müssen in die Produktion tierischer Lebensmittel investiert werden, wodurch Millionen von Menschen an Hunger leiden. Zeitgleich leiden vor allem die Bewohner_innen der westlichen Industrienationen zunehmend an Zivilisationskrankheiten, die maßgeblich durch den Verzehr tierischer Produkte ausgelöst, bedingt und verschlimmert werden.

Jedes Jahr werden über 56 Milliarden sogenannter „Nutz“-tiere getötet, um sie zu verzehren. Hinzu kommen Milliarden Fische und andere Meeresbewohner_innen. Die meisten dieser Tiere finden einen grausamen Tod nach einer kurzen und meist qualvollen Existenz – denn ein Leben ist es nicht. Dabei steht längst fest, dass der Konsum tierischer Produkte Tier, Mensch und Natur schadet.

Die wenigsten Tiere in der „Nutztier“haltung sehen jemals Tageslicht, die meisten dürfen nie frische Luft atmen, vegetieren mit vielen anderen in ihrem eigenen Kot und werden letztendlich brutal ihres Lebens beraubt, bevor sie auf den Tellern der Menschen landen, wo ihre Überreste möglichst wenig mit dem schrecklichen Leid in Verbindung gebracht werden sollen. Die Werbung gibt ihr Bestes, um Fleisch, Fisch, Milch, Eier & Co. als gesund und nötig darzustellen. Wissenschaftliche Studien widersprechen längst.

Die tierische Landwirtschaft ist einer der größten Wasserverbraucher und einer der größten Klimakiller. Darüber hinaus bedingt sie massiv den Welthunger, da die meisten Erträge nicht mehr auf Tellern sondern in Trögen landen. Viele der heutigen Zivilisationskrankheiten lassen sich auf den hohen Konsum tierischer Produkte zurückführen. Knapp 100 Tiere rettet jährlich, wer sich für eine vegane Ernährung entscheidet. Jede_r hat die Wahl – jeden Tag am Supermarktregal!

Probiert rein pflanzliche (vegane) Lebensmittel – für Tier, Mensch, Natur und euch! Erhöht durch eure Nachfrage das Angebot! Überzeugt eure Kantine, eure Mensa, eure Läden!

 Lebewesen, keine Lebensmittel!

Lebewesen, keine Lebensmittel!

 Es geht auch tierleidfrei - probiert es!

Es geht auch tierleidfrei - probiert es!

Aktuelle Blogbeiträge


Von der Tier“haltung“ zum Klimawandel

Von der Tier“haltung“ zum Klimawandel

In diesem kurzen Text soll es nicht um den irrsinnigen CO2-, Lachgas- oder Methan-Ausstoß gehen, der durch Tier“haltung“ verursacht wird, sondern um die geschichtlichen Anfänge derselben. In der Schule lernten wir, dass unsere Vorfahren zunächst...


Tierleidfrei genießen: Kartoffelpfanne

Tierleidfrei genießen: Kartoffelpfanne

Auch dieses Wochenende stellen wir euch wieder unter dem Motto „Mahlzeit ohne Qualzeit“  ein super leckeres Rezept vor, für das keine Tiere leiden oder sterben mussten. Heute mit einer Kartoffelpfanne! Diese Pfanne ist gefüllt mit Zutaten, die...


Tierleidfrei genießen: Marmorkuchen

Tierleidfrei genießen: Marmorkuchen

Kennt ihr das auch? Es ist Winter, die Sonne verabschiedet sich, Trägheit schleicht ein und man würde am liebsten den ganzen Tag vor einem warmen Kamin mit Tee und Süßem verbringen. Dieser leckere Marmorkuchen liefert...

Weitere Themen

 Bekleidung

Bekleidung

 Forschung

Forschung

 Unterhaltung

Unterhaltung

 ″Haustiere″

″Haustiere″