Laura

Du bist hier: Home » Wer wir sind » Laura

Laura

Laura

"Solange die Menschen Tiere quälen, foltern und erschlagen, werden wir Krieg haben. Wie können wir irgendwelche idealen Zustände auf Erden erwarten, wenn wir die lebenden Gräber getöteter Tiere sind?" (George Bernard Shaw)
Laura

Blogbeiträge von Laura

“Ein Leben für und mit unseren Tieren” – verquere ‘Tierliebe’ im Zirkus

Wir leben schon seit 18 Jahren im 21. Jahrhundert, und es ist immer noch erlaubt, Zirkustiere immerzu herumzukarren und in der Manege zu Kunststückchen zu zwingen – alles für unsere bloße Unterhaltung. Vergegenwärtigen wir uns

Über unsere “soziopathische” Gesellschaft

Während wir Milch aus Massentierhaltung kaufen, behaupten wir, Umweltschutz läge uns am Herzen. Während wir im Zoo verhaltensgestörte Tiere begaffen, behaupten wir, wir wären für "Artenschutz". Während wir uns regelmäßig Klamotten aus Sweatshops kaufen, behaupten

Alle 17 Jahre wieder – von der Realisierung des “Tierschutzes”

Laut der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP werden landwirtschaftliche Betriebe in ganz Deutschland im Durchschnitt lediglich alle 17 Jahre kontrolliert. In Bayern liegt das Kontrollintervall sogar bei erschreckenden 48,1 Jahren -

Vegan, veganer, am vegansten: Biovegane Landwirtschaft

Vegan ist nicht gleich vegan - wir können uns immer noch "steigern" und uns noch veganer ernähren. Das Maß hängt davon ab, ob wir konventionell, bio oder auch lokal konsumieren. Doch auch diese pflanzlichen Lebensmittel

Welche bittere Wahrheit steckt hinter süßem Honig?

In den letzten drei Jahrzehnten ist die Menge der Insekten um ungefähr 76% gesunken - unter den unzähligen Arten, die davon betroffen sind, gehört auch die Biene. Nicht nur die Ökosysteme und die von ihnen

Zoo Hellabrunn: Braunbär Olga ist tot – 41 Jahre Leben in Gefangenschaft

Die 1976 geborene Braunbärendame Olga lebte seit 1977, also fast ihre gesamte Existenz, im Münchner Tierpark Hellabrunn. Ihr langjähriger Gefährte Boris verstarb bereits 2009 - seitdem fristete sie ihr Dasein allein. Laut der Sprecherin des

Veterinärämter – Exekutivorgane zur Vertuschung von Verbrechen?

Sie alle haben sich getraut, den Schlachtbetrieb aufzuhalten, wenn Schweine oder Rinder nicht richtig betäubt wurden, bevor ihnen der Bauch aufgeschlitzt wurde. Genau das ist ihr Job. Doch statt Lob gab es oft Probleme. "Urlaube

Crashkurs Tierethik: Tom Regan & Peter Singer

Egal, ob Infostand, Familientreffen oder gemütliches Beisammensein mit Freund_innen - Tierrechte begleiten euch von Tag zu Tag und selbst wenn euer Bekanntenkreis überzeugt von der omnivoren Lebensweise ist, so besteht dennoch meist reges Interesse daran,

Wenn die von “oben” nichts tun, wer dann?

Familienbesuch bei den Großeltern: Es wird in gemütlicher Runde zu Abend gegessen, im Hintergrund läuft der Fernseher. Eine Reportage zu den katastrophalen Missständen in der Intensivtierhaltung wird ausgestrahlt. Mein Großvater ist empört: "Da muss doch