Magdalena

Du bist hier: Home » Wer wir sind » Magdalena

Lena

Lena

„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!“ (Philip Rosenthal)

wiemandieweltauchsehenkann.wordpress.com
Lena

Blogbeiträge von Magdalena

Geht es Labormäusen gut? – Wo Wissenschaft versagt!

Wenn es darum geht, ob es einem Tier gut oder schlecht geht, möchte sich Verhaltensbiologin Prof. Dr. Richter nicht nur auf ihr Gefühl verlassen, sondern es auch wissenschaftlich belegen können, wie sie vor einiger Zeit

Gänsebraten – mein Herz bricht …

Was macht mensch, wenn es einem bei "normalen" Mittagsgesprächen das Herz zerreißt? Die ganze Runde amüsiert sich genüsslich darüber, wie schwer sich eine Person beim Zerlegen eines Stücks Gans tut. Das Messer wird mühsam an

Mir ist schlecht, bei all dem Tierleid

Mir ist schlecht. Schon seit Monaten. Jeden Tag prasseln ungeheuerliche Nachrichten auf uns ein. Menschliche und nichtmenschliche Tiere werden mit Füßen getreten, missbraucht und umgebracht. Im Prinzip bin ich es gewohnt, täglich davon zu lesen.

Geplante Schlachtfabrik in Atting – ohne mich!

Dass ich kein Verständnis für Schlachtbetriebe bzw. für deren Bau habe und mich absolut gegen den Konsum tierischer Produkte ausspreche, konnte ich bereits in meinen Beiträgen zu den Fällen in Landshut und Aschheim deutlich machen.

Bundesregierung enttäuscht mit einseitiger Bewertung veganer Ernährung

"Vegane Ernährung kann Risiken haben" - so lautet der Titel einer kürzlich veröffentlichten Erklärung der Bundesregierung. Ist also von einer solchen pflanzenbasierten Ernährungsform abzuraten? Der Anreiz des Veganismus erstreckt sich über vielerei Dimensionen - von

Tierquälerei in Landshuter Schlachthof – Verschwiegenheit & mundtote Kritik

Und wieder hört mensch von Tierquälerei in einem Schlachthof, wie die SZ über den niederbayerischen Betrieb Vion berichtet. Dort wurden Schweine "abweichend von den geltenden Regeln" getötet. Den zuständigen Mitarbeiter_innen unterlaufen womöglich unter anderem Fehler,

Das traurige Schicksal der “Bauernhofkatzen”

Heute soll es um ein wichtiges Thema gehen, welches leider nur den wenigsten bekannt sein dürfte. Ich bin selber erst vor ziemlich genau zwei Jahren darauf gestoßen und seitdem macht es mich sehr betroffen. Die

Aschheimer Großschlachthof – Schlachten ja, aber nicht bei uns?!

Im Aschheimer Gewerbegebiet ist ein Großschlachthof in Planung, der die Gemüter der Anwohner_innen erregt. Denn diese befürchten zukünftige Geruchsbelästigung und weitere negative Folgen, wie beispielsweise die Abschreckung anderer Unternehmen, die dort potentiell ansässig werden könnten.