Anti-Pelz-Karte Isabella Hübner

0,00 

Die Anti-Pelz-Karte mit Promi-Motiv – lass dich bei deiner Aufklärungsarbeit von Isabella Hübner unterstützen!

0,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 5-6 Werktage
Max. Bestellmenge: 5

TV-Star Isabella Hübner aus der Telenovela „Sturm der Liebe“ auf ARD ist Gesicht unserer Anti-Pelz-Kampagne. Wie sie zu Pelz steht, zeigt sie auch auf dieser stylischen Postkarte, auf der sie halb als Mensch und halb als Hase abgebildet ist. So möchte sie bewusst machen, dass dieses vermeintlich unschuldige, flauschig weiche Produkt einst einem Tier gehört hat, in dessen Körper ein Herz schlug. Denn sowohl Millionen Hasen als auch unzählige Füchse, Waschbären, Nerze, Marderhunde, Chinchillas und Katzen müssen jährlich für Pelzbesätze an Jacken, Mützen, Schuhen, Taschen und Co. Ihr Leben lassen. Der blutverschmierte Slogan „Es geht um ihren Kragen“ unterstreicht die Grausamkeiten hinter jedem Pelzkragen und verdeutlicht nochmals, dass für jedes noch so kleine Stück Pelz ein Tier qualvoll sterben musste. Mit ihrem Zitat „Kein Blut für Eitelkeiten“ appelliert Isabella an die Menschen, keine Modeartikel mit Pelz mehr zu kaufen und zu tragen und so kein Tierleid mehr zu unterstützen.
Weitere Infos zu unserer Kampagne und Sandys Engagement gegen Pelz findet ihr auf www.animalsunited.de/sturm-der-liebe-star-isabella-huebner-gegen-pelz

  • Format A6 (Postkarten-Format)
  • Maximale Bestellmenge 5 Stück

Text auf der Karten-Rückseite:
Der TV-Star Isabella Hübner alias „Beatrice Hofer“ der Telenovela „Sturm der Liebe“ auf ARD ist das neue Gesicht der Anti-Pelz-Kampagne der Tierrechtsorganisation ANIMALS UNITED e.V. Denn das Geschäft mit den Pelzbesätzen boomt und die Pelzindustrie macht nach wie vor einen Milliardenumsatz mit dem blutigen Mord(s)geschäft. Insbesondere bei den kuschelig-weichen Fellen der Kaninchen blutet Hübner das Herz, wenn sie diese als Modeaccessoire an Krägen oder Mützen findet. Ihre klares Kampagnen-Statement daher: „Kein Blut für Eitelkeiten!“. Mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden Tyson und Sam lebt Hübner in München. „Nicht mal bei vermeintlichem Kunstpelz ist man auf der sicheren Seite, denn jedes Jahr gelangen Hunde- und Katzenfelle als Kunstpelz deklariert in den Handel, als Besatz an Parkas, Stiefeln oder Mützen. Dem grausamen Treiben der Pelzindustrie können wir nur Einhalt gebieten, wenn jeder von uns seine Macht als Konsument nutzt und keinen Pelz mehr kauft. Denn den Tieren wird bei vollem Bewusstsein das Fell vom Körper gezogen. Und für was? Für unsere Eitelkeiten? Wer das mit sich vereinbaren kann, der muss herzlos sein“, so Hübner. Sie appelliert daher gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation ANIMALS UNITED an jede_n, Herz zu zeigen und Pelz zu meiden. Informiert euch & andere auf www.gelabelt.de

Kostenloses Infomaterial bieten wir über unseren Online-Shop nur in haushaltsüblichen Mengen an. Solltet ihr von einem Produkt mehr benötigen, kontaktiert uns bitte über bestellung (at) animalsunited (punkt) de, um eventuell längere Lieferzeiten oder ggf. höhere Versandkosten zu erfahren.