Tierleidfrei genießen: Bananen-Erdnuss-Pralinen

Heute heißt es wieder “Mahlzeit ohne Qualzeit”, sprich: Wir präsentieren Blogbeiträge mit Rezepten zu veganen Schlemmereien, für die keine Tiere leiden oder sterben mussten.
Diesmal haben wir für euch ein ganz einfaches Rezept für leckere, saftige Bananen-Erdnuss-Pralinen. Sie eignen sich sehr gut, wenn mensch zu Hause noch Bananen übrig hat, die verarbeitet werden müssen, bevor sie schlecht werden.

Zutaten:

> 2 Bananen
> Erdnuss-Butter
> 1 Tafel Zartbitter Schokolade
> 2 TL Kokosfett

Zubereitung:

Die Bananen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Auf eine Scheibe etwas Erdnuss-Butter mit einem kleinen Teelöffel schmieren und eine zweite Bananenscheibe drauf kleben. So alle Bananenscheiben verarbeiten.
In einem Topf die Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen. Die doppelten Bananenscheiben vorsichtig mit zwei Gabeln durch die flüssige Schokolade ziehen und auf einem Backblech auskühlen lassen. Wenn die Schokolade fest ist, kann mensch die Pralinen genießen!
Probiert es aus, die Kombination aus Banane, Erdnuss und Schokolade ist super lecker!

Guten Appetit und bis zum nächsten Ma(h)l!


Jedes Jahr werden über 60 Milliarden sogenannter „Nutz“tiere getötet, um sie zu verzehren. Hinzu kommen Milliarden Fische und andere Meeresbewohner_innen. Die meisten dieser Tiere finden einen grausamen Tod nach einer kurzen und meist qualvollen Existenz – denn ein Leben ist es nicht. Dabei steht längst fest, dass der Konsum tierischer Produkte Tier, Mensch und Natur schadet. Knapp 100 Tiere rettet jährlich, wer sich für eine vegane Ernährung entscheidet. Jede_r hat die Wahl – jeden Tag am Supermarktregal! Probiert rein pflanzliche (vegane) Lebensmittel – für Tier, Mensch, Natur und euch! Informiert euch & andere!



Verena

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)
Verena

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht