Tierleidfrei genießen: Döner

Ihr habt manchmal Lust auf “fast food”, möchtet aber nicht, dass dafür Tiere leiden? Dann ist unser heutiges tierleidfreies Dönerrezept genau das Richtige für euch! Selbstgemacht ist dieser bestimmt sogar leckerer und gesünder als vom Kiosk!

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 Fladenbrot
  • 200g Räuchertofu oder veganes Gyros
  • Salat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 große Tomate

Für die Sauce:

Variante 1: Avocadosauce

  • 1 Avocado, mit der Gabel zerdrückt
  • 1 kleine Tomate, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 kleine Zehe Knoblauch, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Variante 2: Joghurt-Kräuter-Sauce

  • 200g Soja Joghurt (ungesüßt)
  • 1 kleine Zehe Knoblauch, gepresst
  • 2 EL TK-Kräuter oder frische Kräuter, klein gehackt
  • Salz, Pfeffer

Alternativen für die Sauce:

  • Ajvar
  • BBQ-Sauce
  • veganer Frischkäse
  • veganer Brotaufstrich

Zubereitung:

Den Räuchertofu in dünne Streifen schneiden. Tofu oder Gyros in der Pfanne anbraten. Das Fladenbrot kurz im Ofen warm machen. Salat waschen und in mundgerechte Stücke reißen. Tomaten und Zwiebel in Scheiben schneiden. Zutaten für die Saucen zusammenrühren. Alles nach Belieben in das Fladenbrot füllen und genießen. Die Saucen lassen sich leicht variieren, je nachdem, was einem schmeckt und was gerade im Kühlschrank ist.

Guten Appetit und bis zum nächsten Ma(h)l!


Jedes Jahr werden über 60 Milliarden sogenannter „Nutz“tiere getötet, um sie zu verzehren. Hinzu kommen Milliarden Fische und andere Meeresbewohner_innen. Die meisten dieser Tiere finden einen grausamen Tod nach einer kurzen und meist qualvollen Existenz – denn ein Leben ist es nicht. Dabei steht längst fest, dass der Konsum tierischer Produkte Tier, Mensch und Natur schadet. Knapp 100 Tiere rettet jährlich, wer sich für eine vegane Ernährung entscheidet. Jede_r hat die Wahl – jeden Tag am Supermarktregal! Probiert rein pflanzliche (vegane) Lebensmittel – für Tier, Mensch, Natur und euch! Informiert euch & andere!



Verena

Verena

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)
Verena

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht