Tierleidfrei genießen: Kartoffelpuffer

Wie jedes Wochenende präsentieren wir euch auch heute wieder unter dem Motto “Mahlzeit ohne Qualzeit” ein leckeres tierleidfreies Rezept. Wie wäre es heute mit ein paar leckeren Kartoffelpuffern, die super schnell und leicht zuzubereiten sind und mit nur wenigen Zutaten gelingen?

Zutaten:

  • 4-5 große Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten, z.B. Sonnenblumenöl oder Rapsöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Stifte reiben. Eine gute Prise Salz zugeben und gut durchmischen. Kurz stehen lassen, dann noch mit Pfeffer würzen. Das Öl in der Pfanne heiß werden lassen. Für einen Puffer etwa einen EL der Kartoffeln in das heiße Öl geben, flach drücken und von beiden Seiten knusprig braten. Falls bei den geriebenen Kartoffeln etwas Stärkewasser ausgetreten ist, kann das gut in der Pfanne über die Puffer gegeben werden, dann halten sie noch besser zusammen. Die fertigen Puffer kurz auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und noch warm genießen!

Guten Appetit und bis zum nächsten Ma(h)l!


Jedes Jahr werden über 60 Milliarden sogenannter „Nutz“tiere getötet, um sie zu verzehren. Hinzu kommen Milliarden Fische und andere Meeresbewohner_innen. Die meisten dieser Tiere finden einen grausamen Tod nach einer kurzen und meist qualvollen Existenz – denn ein Leben ist es nicht. Dabei steht längst fest, dass der Konsum tierischer Produkte Tier, Mensch und Natur schadet. Knapp 100 Tiere rettet jährlich, wer sich für eine vegane Ernährung entscheidet. Jede_r hat die Wahl – jeden Tag am Supermarktregal! Probiert rein pflanzliche (vegane) Lebensmittel – für Tier, Mensch, Natur und euch! Informiert euch & andere!



Verena

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)
Verena

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht