Tierleidfrei genießen: OnePot-Pasta

Heute heißt es wieder “Mahlzeit ohne Qualzeit”, sprich: Wir präsentieren Blogbeiträge mit Rezepten zu veganen Schlemmereien, für die keine Tiere leiden oder sterben mussten.
Ihr braucht ein leckeres und ganz schnelles Rezept für den Feierabend?
Habt ihr schon mal probiert, Nudeln und Sauce in einem Topf zu kochen? Nein? Dann wirds aber Zeit!

Zutaten für zwei Portionen:

> 3 große Tomaten
> 1/2 Zwiebel
> 1 Zehe Knoblauch
> 2 getrocknete Tomaten
> Kräuter, z.B. Petersilie und/oder Basilikum
> Gewürze, z.B. Pizzagewürz
> Salz
> Pfeffer
> Gemüsebrüh-Pulver

Zubereitung:

Ich messe die Spaghetti immer wie folgt ab: Mit Daumen und Zeigefinger um ein Bündel (trockener) Spaghetti fassen. Diese Portion reicht meist für eine hungrige Person. Die Spaghetti einmal in der Mitte durchbrechen. Tomaten und Zwiebel in Würfel schneiden. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden oder pressen und die Kräuter klein hacken. Die Spaghetti zusammen mit dem Gemüse und den Gewürzen in einen Topf geben. So viel Wasser dazu gießen, dass alles gut bedeckt ist und ca. 1cm Wasser über den Zutaten steht. Das Ganze etwa 10 Minuten kochen lassen, ab und zu umrühren. Wenn die Nudeln al dente sind, sollte das ganze Wasser aufgesogen sein. Bei Bedarf, wenn die Nudeln noch nicht weich sind oder zu wenig Sauce im Topf bleibt einfach noch etwas Wasser nachgießen. Fertig!

Ihr könnt bei den Nudeln oder dem zugefügten Gemüse gerne variieren und verschiedene Kombinationen probieren, z.B. mit Brokkoli, roten Linsen, Zucchini, etc. Je nachdem, was ihr zu Hause habt.

Guten Appetit und bis zum nächsten Ma(h)l!


Jedes Jahr werden über 60 Milliarden sogenannter „Nutz“tiere getötet, um sie zu verzehren. Hinzu kommen Milliarden Fische und andere Meeresbewohner_innen. Die meisten dieser Tiere finden einen grausamen Tod nach einer kurzen und meist qualvollen Existenz – denn ein Leben ist es nicht. Dabei steht längst fest, dass der Konsum tierischer Produkte Tier, Mensch und Natur schadet. Knapp 100 Tiere rettet jährlich, wer sich für eine vegane Ernährung entscheidet. Jede_r hat die Wahl – jeden Tag am Supermarktregal! Probiert rein pflanzliche (vegane) Lebensmittel – für Tier, Mensch, Natur und euch! Informiert euch & andere!



Verena

Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)
Verena

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht