WHAT A WEEK: CircusOHNE, Umweltfest & Rettung von Fischen

In der vergangenen Woche waren wir für einen Zirkus ohne Tiere aktiv, klärten auf dem Umweltfest in Schwäbisch Hall auf und retteten Fische im Moormerland! Für die kommenden Wochen sind spannende Kreativaktionen und Proteste geplant! Seid gespannt und lest selbst!

Im Einsatz gegen das Fischsterben im Moormerland!

Die Wieken sind künstlich angelegte Biotope, die große Teile der Landschaft Ostfrieslands ausmachen. In den letzten Jahren hat sich deren Zustand kontinuierlich verschlechtert, sodass es immer wieder zum Tod von unzähligen Fischen gekommen ist – Tieren, die wie wir empfindsam sind und die Fähigkeit haben, zu leiden.

Die momentane Notsituation mit einem akut niedrigen Wasserstand in den Wieken im Moormerland hat das Sterben weiterer zahlloser Fischer verursacht – der Einsatz von unseren Aktiven und engagierten Privatpersonen vor Ort hat sich bezahlt gemacht: Nach anstrengenden Bemühungen haben wir die Gemeinde dazu bewegt, eine Flutung der Gewässer zu genehmigen, mit Erfolg! Der Wasserstand ist gestiegen, den Tieren ist geholfen – doch unser Einsatz geht noch weiter: u.a. werden wir am Samstag, den 11.8.18 ab 10 Uhr Fische aus den unsicheren Nebenwieken ins geflutete Gewässer umsiedeln sowie das Gebiet von Müll befreien. Wer helfen möchte, kann sich gerne bei uns melden! Weitere Infos sowie Updates findet ihr auf unserem Blog!

Samstag, 4.8.18: Aktiv für einen Zirkus OHNE Tiere!

Vergangenen Samstag unterstützten wir mit dem den Protest von “Ostfriesen gegen Tierleid” für einen tierfreien Zirkus in Aurich. Anlass dafür war das dortige Gastspiel des Circus Krone. Europas größter Zirkus führt die Riege der Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen Unterdrückung von (Wild-)tieren als gehobene Unterhaltung. Wir machten mit ca. 50 Protestierenden unseren Standpunkt deutlich und zeigten friedlich, was wir von der Tierausbeutung im Zirkus halten! Zirkus JA, aber OHNE Tiere!

Sonntag, 5.8.18: Infostand auf dem Schwäbisch Haller Umweltfest!

Vergangenen Samstag waren wir mit einem Infostand auf dem Umweltfest in Schwäbisch Hall vertreten. Trotz der Hitze war das Fest gut besucht, sodass wir viele Menschen erreichen und aufschlussreiche Gespräche führen konnten. Besonders mit den verschiedensten veganen Leckereien an unserem Stand konnten wir zeigen: vegan bedeutet keinen Verzicht, sondern Genuss!

Kommende Aktionen zum Vormerken

Samstag, 18.8.18: Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Flyeraktion (AG MÜNCHEN)
Wo: Richard-Strauss-Brunnen, Neuhauser Straße 8, München
Wann: 14:00 – 16:30 Uhr
Was: Am Samstag, den 18.8.18, veranstalten wir unter dem Motto “Tiere gehören nicht in den Zirkus” eine kreative Flyeraktion, bei der wir in der Münchener Innenstadt mit zwei verkleideten Aktiven (Dompteur & Tiger) die Aufmerksamkeit auf uns ziehen, um Menschen über das trostlose Dasein der Tiere in Zirkussen aufzuklären. Großartig wäre es, wenn sich noch (ca. fünf) Leute bereiterklären würden, mit uns zu flyern!

Freitag, 7.9.18: Kennenlern- & Aktiventreffen (AG MÜNCHEN)
Wo: Haus der Jugendarbeit / 1. Stock, Rupprechtstraße 29, 80636 München
Wann: 18:30 – 20:00 Uhr
Was: Ihr wollt euch für die Rechte der Tiere stark machen? Und das gemeinsam mit anderen aus eurer Gegend? Dann kommt vorbei bei unserem monatlichen Kennenlern- & Aktiventreffen, zu welchem wir euch hiermit herzlich einladen!

Freitag, 14.9.18: Latin Dance für Tierrechte (AG MÜNCHEN)
Wo: Jiz München, Sendlinger Straße 7, 80331 München
Wann: 18:30 Uhr
Was: Ihr mögt lateinamerikanischen Tanz? Ihr seid für Tierrechte und wollt diese Bewegung unterstützen? Dann kommt vorbei und lernt Cumbia, Merengue und Salsa. Gerardo Tristan, ein Tierrechtsaktivist und Tanzlehrer wird uns zeigen, wie zu südamerikanischen und karibischen Klängen getanzt wird! Wir werden die Grundschritte und -prinzipien der beiden Tanzformen lernen. Wir haben nur begrenzt Platz, deshalb meldet euch so schnell wie möglich an!

Samstag, 15.9.18: Building Bridges – Straßenfest für eine bessere Welt (AG MÜNCHEN)
Wo: Petuelpark, über dem Petueltunnel, 80804 München
Wann: 10:00 – 23:00 Uhr
Was: Unser Strassenfest bringt altruistische Strömungen in der Gesellschaft zusammen. Unser Ziel ist es Brücken zu bauen und Zusammenhänge aufzuzeigen. Wir verknüpfen Tierrechte, Menschenrechte und Umweltschutz.
Gemeinsam möchten wir Euch informieren, motivieren und unterhalten. In diesen – in leider vieler Hinsicht – schwierigen Zeiten setzen wir ein positives Zeichen: WIR ALLE können etwas ändern! Freut Euch auf ein buntes Programm mit Bands wie Dollars for Deadbeats, Rancors und Fronteras Dispersas, leckeres Essen, Vorträgen, Infoständen, Kinderprogramm, Yoga und einer Schnitzeljagd, mit der ihr auf Entdeckungsreise gehen könnt.

Samstag, 15.9.18: Animal Rights Activism in Mexico – Vortrag (AG MÜNCHEN)
Wo: Building Bridges Straßenfest, Petuelpark, 80804 München
Wann: Samstag/Saturday, 15.09.18, 15:00 Uhr
Was: Am 15.09.18 habt ihr die Möglichkeit einen Vortrag zum Tierrechtsaktivismus in Mexiko von Gerardo/Wotko Tristan, einem ambitionierten Aktivisten und Gründer der mexikanischen Tierrechtsorganisation FaunAcción anzuhören. Wo gibt es Parallelen und Unterschiede zu unserer hiesigen Tierrechtsarbeit? Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit euch auszutauschen & zu vernetzen, sowohl unter dem Publikum, als auch mit dem Vortragenden. Wir können von unserem gegenseitigen Wissen nur profitieren. Nutzt die Möglichkeit internationale Bande für Tierrechte zu schließen, nehmt Freunde, Familie und Interessierte mit! Der Vortrag wird auf Englisch gehalten. Der Eintritt ist kostenlos – jede Spende hilft uns unsere Tierrechtsarbeit umsetzen!

Sonntag, 7.10.18: Sei ein Pelzdetektiv! Infostand “Tierschutz macht Spaß”
Wo: Juki-Festival, Atelierstraße 10, 81671 München
Wann: 11:00 – 17:00 Uhr
Was: Kommt uns besuchen auf dem Kinder- und Jugendfestival am Ostbahnhof. Unter dem Motto „Sei ein Pelzdetektiv!“ kannst du bei uns am Stand von Tierschutz macht Spaß auf Entdeckungsreise gehen. „Woran erkenne ich echten Pelz? Und von welchem Tier stammt er? Lass uns zusammen erkunden, wo sich überall echter Pelz verstecken kann und was das für die Tiere bedeutet.



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht