WHAT A WEEK: Für Zirkus und Volksfest ohne Tierquälerei!

In der vergangenen Woche ist wieder einiges passiert: Wir waren 14 Stunden aktiv für ein Nördlingen ohne Ponykarussell, für einen tierfreien Zirkus und unterstützten ARIWAs Demo für die Schließung aller Schlachthäuser! Wir werden niemals leise sein: Für die kommenden Wochen sind weitere spannende Kreativaktionen und Proteste geplant! Seid gespannt und lest selbst!

Samstag, 2.6.18: Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Ampelaktion & Mahnwache

Unsere Aktionsgruppe im Chiemgau gestaltete eine Ampelaktion sowie eine Mahnwache für einen tierfreien Zirkus in Trostberg. Anlassgeber war der Circus Voyage, welcher mit Elefanten, Kamelen, Giraffen, und einem Nilpferd dort gastiert – Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Sie führen die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten.

Samstag, 2.6.18: Infostand auf dem Fuego Festival in Chemnitz!

In entspannter Atmosphäre mit guter Musik und zahlreichen kreativen Angeboten, hatten wir die Möglichkeit die Besucher_innen des “Fuego a la isla” Festivals über Tierrechte zu informieren und aufzuklären. Wir haben ausschließlich positive Erfahrungen gemacht und eine Menge großartiger, konstruktiver Gespräche geführt!

Samstag, 2.6.18: Demo zur Schließung aller Schlachthäuser

Unsere Aktionsgruppe Bremen hat die Demonstration zur Schließung aller Schlachthäuser von ARIWA – Animal Rights Watch e.V. tatkräftig unterstützt! Rund 300 Menschen waren insgesamt dort für Tierrechte laut und gaben den Stimmlosen ihre Stimme! Stetig werden unzählige Tiere für den bloßen “Genuss” getötet und verzehrt. Auch für das Biofleisch vom “Bauern nebenan” werden die Tiere nicht in den Tod gestreichelt. Jede Schlachtung, egal ob konventionell oder bio, ist barbarisch und gehört nicht ins 21. Jahrhundert! Tierrechte sind das Fundament einer fairen Gesellschaft ohne Ausbeutung von Mensch und Tier!

Samstag, 2.6.18 & Sonntag, 3.6.18: Mahnwache und Infostände für Nördlingen OHNE Ponykarussell

Mit einer Menge Infomaterial und guten Gesprächen machte unsere Aktionsgruppe Donau-Ries mit Infostand und Mahnwache auf die Tierquälerei aufmerksam, die hinter den scheinbar harmlosen Ponykarussells steckt. Die Passant_innen waren neugierig, stimmten uns oftmals zu und ließen sich offen auf die Thematik ein. Zudem konnten wir mit großer Freude feststellen, dass die Nachfrage des Ponykarussells wohl tatsächlich abnimmt – die Nördlinger Mess war voll und alle Fahrgeschäfte gut besucht, nur nicht das Ponykarussell. Außerdem zeigten wir mit veganen Leckereien & Co., dass sich in den verschiedensten Bereichen Tierquälerei kinderleicht vermeiden lässt.
Wir danken allen, die gekommen und tatkräftig geholfen haben sowie allen, die sich so offen für dieses Thema gezeigt haben! Denn Ponys sind in Ponykarussells ständigen Qualen ausgesetzt. Die armen Tiere müssen tagelang teils bei glühender Hitze, oft ohne Wasser, Futter und Rast ihre eintönigen Runden drehen. Dabei tragen sie meist schwere gesundheitliche Schäden davon. Das ständige monotone Im-Kreis-Laufen löst sowohl physische Belastungen wie Haltungs-, Muskel, Gelenk- und Wirbelschäden als auch psychische Probleme wie Traumata und Stress aus. Letztere führen nicht selten zu Herzrasen und Panik, Symptome, die durch den hohen Lärmpegel auf dem Volksfest unterstützt werden. Dabei gibt es auf jedem Volksfest genügend Schaustellerbetriebe und Attraktionen, die Besucher_innen jeden Alters begeistern – ohne, dass dafür Tiere leiden müssen!

Dienstag, 5.6.18: Mahnwache vor Circus Charles Knie

Unsere Aktionsgruppe Bremen war mit rund 20 Menschen vergangenen Donnerstag vor Circus Charles Knie aktiv und klärte die Besucher_innen über die Tierquälerei auf, die sich in der Manege und dahinter abspielt. Erschreckend viele Menschen besuchten den Zirkus – trotzdem konnten wir einige konstruktive Gespräche führen, vereinzelte Menschen entschieden sich sogar dazu, die Show nicht anzusehen! Eine erfolgreiche Aktion, bei der wir den Tieren eine Stimme geben konnten!

Donnerstag, 7.6.18: Ampelaktion gegen Ponykarussell

Mit Bannern und Plakaten machte unsere Aktionsgruppe Donau-Ries auf die Tierquälerei aufmerksam, die hinter den scheinbar harmlosen Ponykarussells steckt. Wir hatten unseren Standort so gewählt, dass jede_r Besucher_in der Nördlinger Mess an uns vorbeiging und unweigerlich mit unserer Message in Kontakt kam. Wir erhielten viel positive Resonanz und Zustimmung!

 

Kommende Aktionen zum Vormerken

Samstag, 9.6.18: Lebewesen, keine Ausstellungsstücke! #ZooNoGo – Demonstration (AG HAMBURG)
Wo: Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg
Wann: 17:00 – 20:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 9.6.18, finden die “Dschungelnächte” in Hagenbecks Tierpark statt, bei denen zahllose Menschen in den Zoo strömen, um Feuerspektakel, Musik und den Anblick gefangener Tiere zu genießen. Wir werden zusammen mit dem PETA ZWEI Streetteam Hamburg in Kostümen und Masken eine Demonstration veranstalten, mit der wir die Menschen auf das wahre Gesicht zoologischer Einrichtungen hinweisen und zeigen, dass die Proteste erst enden werden, wenn keine Tiere mehr in Tierparks gefangen gehalten werden.

Samstag, 9.6.18: Infostand für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (bei Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V.)
Wann: 12:00 – 19:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 9.6.18, werden wir mit einem Infostand für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam machen. Wir werden interessierte Passant_innen informieren und die Thematik in den öffentlichen Diskurs bringen.

Sonntag, 10.6.18: Infostand für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (bei Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V.)
Wann: 11:00 – 18:00 Uhr
Was: Am Sonntag, den 10.6.18, werden wir mit einem Infostand für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam machen. Wir werden interessierte Passant_innen informieren und die Thematik in den öffentlichen Diskurs bringen.

Sonntag, 10.6.18: Mahnwache für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (vor der Unterführung)
Wann: 13:00 – 14:30 Uhr
Was: Am Sonntag, den 10.6.18, werden eine Mahnwache für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle abhalten, um auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam zu machen. Die Proteste werden erst enden, wenn in Nördlingen keine Ponys mehr für unsere banale Unterhaltung leiden müssen!

Samstag, 16.6.18: Kennenlern- & Aktiventreffen (AG DONAU-RIES)
Wo: Café Samocca, Eisengasse 1, 86720 Nördlingen
Wann: ab 10 Uhr
Was: Ihr wollt euch für die Rechte der Tiere stark machen? Und das gemeinsam mit anderen aus eurer Gegend? Dann kommt vorbei bei unserem monatlichen Kennenlern- & Aktiventreffen, zu welchem wir euch hiermit herzlich einladen!

Sonntag, 24.6.18: Vegane Sonnwendfeier (AG CHIEMGAU)
Wo: In 83236 Übersee, genauer Treffpunkt wird nach Anmeldung via ag-chiemgau@animalsunited.de bekanntgegeben!
Wann: Sonntag, 24.06.18, ab 15 Uhr
Was: Auf Wunsch und Anregung aus unserer lokalen Aktionsgruppe möchten wir am Sonntag, den 24.06.18, eine vegane Sonnwendfeier am Chiemsee veranstalten. Es wird ein veganes Mitbringbuffett geben, zu dem jede_r etwas Selbstgemachtes beisteuert. Grillmöglichkeit ist vorhanden, veganes Grillzeug dazu bitte selbst mitbringen. Ebenso Geschirr und Besteck. Um Müll zu vermeiden, bitten wir darum, keine Einwegartikel zu verwenden sowie unnötig Eingepacktes. Wir kümmern uns um die Getränke (Alkoholfreies Bier und Limo; andersartiges bitte selbst mitbringen), welche gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bei uns erworben werden können, sowie um einen Grill. Außerdem wird für ein bisschen Musik gesorgt. Bei Einbruch der Dunkelheit wird es ein kleines Lagerfeuer geben.

Samstag, 30.6.18: ALLgäu VEGAN! Tierleidfreies Straßenfest! (AG KEMPTEN)
Wo: August-Fischer-Platz, 87435 Kempten (Allgäu)
Wann: 10:00 – 19:00 Uhr
Was: Wir organisieren am 30.6.18 unser zweites veganes Straßenfest “ALLgäu VEGAN” im Allgäu in der Kemptener Innenstadt! Mehrere Tierschutz-/Tierrechtsorganisationen sind mit am Start. Für kulinarischen Gaumenschmaus werden Dini von der NaturKostbar Mindelheim und Franzi vom barfood in Kaufbeuren mit einem Essensstand voll kleiner Leckereien sorgen! Desweiteren wird es eine kleine Bühne mit spannenden Vorträgen geben, welche in Pausen für eine Mahnwache genutzt wird. Es soll eine sehr kreative Veranstaltung mit vielen kleinen Aktionen werden. Sie lädt dazu ein, sich mit Veganismus zu beschäftigen und Verschiedenes rund ums Thema VEGAN auszuprobieren.

Samstag, 21.7.18: OBEN OHNE goes Tierrechte! (AG MÜNCHEN)
Wo: Königsplatz, 80333 München
Wann: 13:00 – 22:00 Uhr
Was: am Samstag, den 21.07.2018, wird es auf dem Königsplatz in München laut: Das OBEN OHNE Open Air geht in die 20. Runde und wartet mit einigen tollen Acts auf euch. Mit dabei: Wir, mit unserem Infostand und dem altbewährten Hingucker, der “Human Meat”-Aktion, um auf das unsägliche Leid hinter Fleisch & Co. aufmerksam zu machen.

Samstag, 15.9.18: Animal Rights Activism in Mexico – Vortrag (AG MÜNCHEN)
Wo: Jiz München, Sendlinger Straße 7, 80331 München
Wann: Samstag/Saturday, 15.09.18, 18:30 Uhr
Was: Am 15.09.18 habt ihr die Möglichkeit einen Vortrag zum Tierrechtsaktivismus in Mexiko von Gerardo/Wotko Tristan, einem ambitionierten Aktivisten und Gründer der mexikanischen Tierrechtsorganisation FaunAcción anzuhören. Wo gibt es Parallelen und Unterschiede zu unserer hiesigen Tierrechtsarbeit? Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit euch auszutauschen & zu vernetzen, sowohl unter dem Publikum, als auch mit dem Vortragenden. Wir können von unserem gegenseitigen Wissen nur profitieren. Nutzt die Möglichkeit internationale Bande für Tierrechte zu schließen, nehmt Freunde, Familie und Interessierte mit! Der Vortrag wird auf Englisch gehalten. Der Eintritt ist kostenlos – jede Spende hilft uns unsere Tierrechtsarbeit umsetzen!



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht