WHAT A WEEK: Tierleidfreies Fest & Proteste für tierleidfreie Unterhaltung

In der vergangenen Woche ist wieder einiges passiert: Wir veranstalteten in Chemnitz ein wundervolles tierleidfreies Fest, klärten bei Lushs Charity Pot Party über Tierrechte auf und protestierten vor dem Ochsenrennen in Walpertskirchen sowie vor Circus Voyage in Trostberg. Wir werden niemals leise sein: Für die kommenden Wochen sind weitere spannende Kreativaktionen und Proteste geplant! Seid gespannt und lest selbst!

Samstag, 26.5.18: Vriendly Field – Tierleidfreies Fest!

Aus der Idee dreier Aktionsgruppenleiter_innen unserer AGs in Chemnitz und Erzgebirge wurde mit Unterstützung des Arthur e.V. Chemnitz und Yvesson Barde Rittersporn am Samstag, den 26.05.2018, in Chemnitz ein buntes Treiben, ganz ohne Tierleid. Wir wollten ein Wohlfühl-Ambiente zum schlemmen und informieren schaffen, Alternativen aufzeigen und Tierrechtsorganisationen vorstellen und zusammenbringen. Und das ist uns gelungen! 

Durchweg positives Feedback von den 300 Gästen und den vielen Mitwirkenden bestätigten uns darin, dass es richtig war, diesen Schritt zu wagen und das erste vegane und nachhaltige Fest in Chemnitz zu organisieren. An diesem Tag begegneten uns entspannte und ausgelassene Gesichter auf dem schönen Gelände des Kulturhaus Arthur. Bewegende Musik von den Liedermachern HisztoryFrans FirlefansAuf der GartenbankDickär, der Liedermacherin Ella Schwarz Projekt und der Band Early Grey sorgten für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm. Es kam zu vielen Kooperationsgesprächen mit anderen Organisationen und wir hatten volle Räume zu unseren Vorträgen von Nancy (AG-Leiterin Erzgebirge), Viktor Gebhart und Dennis Mi

Wir danken jedem_jeder einzelnen der_die dieses Fest möglich gemacht hat! Ohne die Unterstützung unserer Helfer_innen & Aktiven, wäre dieses Fest nicht so reibungslos abgelaufen. Danke an die symphatischen Mädels, die den Kids das ein oder andere Tiergesicht zauberten, an die Sponsorin unseres Bühnenbanners, die ANIMALS UNITED Fotografen, die Referent_innen, den o.g. Musikern, den Technikern und Transporthelfern und natürlich auch den anderen Organisationen: PETA ZWEI Streetteam LeipzigSea Shepherd Deutschlandfoodsharing.de ChemnitzBUNDjugend ChemnitzARIWA ChemnitzViva con Agua LeipzigAnonymous for the Voiceless und Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, nicht zuletzt den leckeren Vegan-Food Ständen: Grüne Helene – Bistro & CafePeacefood Chemnitz, Vegan on the runVeg-ruf-mobil und MoodsFoods. Außerdem danken wir den Mädels von unserer integrierten Kleidertauschparty für die Unterstützung. 

 Es war ein wundervoller Tag, der viele gleichgesinnte Menschen zusammengebracht hat und auch den ein oder anderen dazu inspiriert hat, für Tierrechte aktiv zu werden.  All das spricht für sich und lässt uns natürlich über eine Wiederholung im nächsten Jahr nachdenken.

Samstag, 26.5.18: Charity Pot Party bei Lush!

Am Samstag, den 26.5.18 hatten wir zum dritten Mal die Chance beim LUSH München, dem zumeist veganen und immer tierversuchsfreien Kosmetikshop in der Sendlinger Straße, bei einer „Charity Pot Party“ auf uns und unsere Arbeit aufmerksam zu machen. Wir nutzten die Shoppingbegeisterung in der Münchener Innenstadt, um viele Menschen über Tierrechte und unsere Arbeit zu informieren. Dieses Mal haben wir vor allem unsere #CircusOHNE Kampagne vorgestellt und wieso diese zwingend notwendig ist. Denn Tiere sind keine Entertainer!

Bei dieser Aktion gingen all die Käufe der schmeichelnden Hand- & Bodylotion des Charity Pots an ANIMALS UNITED. In mehreren Teams auf den Tag verteilt konnten wir einige Verkaufserfolge erzielen, einige hundert Euro wurden umgesetzt, die direkt in unsere Bemühungen für Tierrechte fließen. Alles in allem war es eine sehr erfolgreiche Aktion, bei der wir zahlreiche Menschen erreichen konnten und welche sicher nicht die letzte sein wird!

Ein riesengroßes Dankeschön an alle vom großartigen LUSH München-Team für diese tolle Aktion und ihre wundervolle Unterstützung! <3 Danke auch an alle, die gekommen sind und so tatkräftig geholfen haben sowie an alle, die sich so offen für dieses Thema gezeigt haben! Denn Tiere sind keine Clowns zu unserer Belustigung sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Sie führen die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten. Deutschland muss endlich aktiv werden! Zirkus JA, aber OHNE Tiere!

Donnerstag, 31.5.18: Lebewesen, keine Entertainer – Protest vor Ochsenrennen!

Am vergangenen Donnerstag demonstrierten wir in Walpertskirchen vor dem dort veranstalteten Ochsenrennen und zeigten allen vorbeigehenden Besucher_innen, dass Tiere keine Entertainer sind! An diesem Tag war es fast 30 Grad warm, sodass auch einige Zuschauer_innen umkippten, die Ochsen mussten jedoch trotzdem das Rennen bestreiten. Der Geräuschpegel war erschreckend – das Grölen der Tausenden Zuschauer_innen sowie die laute Musik konnten unmöglich stressfrei für die Tiere gewesen sein. Die Schwänze der Tiere wurden mehrfach umgebogen, die Tiere litten zuhauf unter Durchfall. Verbale Beleidigungen uns gegenüber seitens der teils alkoholisierten Festbesucher_innen waren keine Seltenheit – trotzdem konnten wir zahlreiche konstruktive Gespräche führen. Zudem konnten wir tatsächlich einige Menschen zum Umdenken anregen, die das Rennen wieder verließen.

Wir danken allen, die gekommen sind und so tatkräftig geholfen haben, sowie allen, die sich offen für unsere Anliegen gezeigt haben! Denn Ochsenrennen sind überholte Unterhaltungsmethoden, bei denen die Tiere unnötigen Belastungen und Leiden ausgesetzt werden. Sie müssen sich von ihren “Reiter_innen” malträtieren lassen, die dabei gegeneinander antreten, wobei es auch Siegertipps gibt. Tiere werden hierbei nicht nur als Unterhaltungsobjekte missbraucht, sondern deren Artgenossen werden oft vor Ort als Gaumenschmaus von den Festbesucher_innen verzehrt. Die ruhigen Ochsen, werden nur zu oft mit fragwürdigen Mitteln in Bewegung gesetzt: So werden sie mit Stöcken getrieben oder ihre Schwänze schmerzhaft umgebogen. Der weite Transportweg sowie das Grölen des Publikums und die laute Musik tragen ihren Beitrag dazu bei, den Stresspegel der Tiere zu steigern – dieser Stress manifestiert sich u.a. in Durchfall, unter dem die Ochsen vor Ort meist leiden. Wettkämpfe dieses Typs tragen dazu bei, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, die Instrumentalisierung von Tieren als gesellschaftlich tolerierbar erscheinen zu lassen – doch Tiere sind keine Objekte über die wir nach unserem Gutdünken verfügen oder sie für unsere Unterhaltung missbrauchen dürfen.

Donnerstag, 31.5.18: Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Mahnwache vor Circus Voyage!

Vergangenen Donnerstag protestierten wir für einen tierfreien Zirkus. Anlass dafür war der Circus Voyage, welcher zu diesem Zeitpunkt in Passau gastierte. Mit dabei eine Menge Tiere, darunter Giraffen, Elefanten, Zebras, Pferde, Kamele und ein Flusspferd. Wir machten unseren Standpunkt deutlich und zeigten friedlich, was wir von der Tierausbeutung im Zirkus halten!

Wir danken allen, die gekommen sind und so tatkräftig geholfen haben, sowie allen, die sich offen für unsere Anliegen gezeigt haben! Denn Tiere sind keine Clowns zu unserer Belustigung sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Sie führen die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten. Deutschland muss endlich aktiv werden! Zirkus JA, aber OHNE Tiere!

 

Kommende Aktionen zum Vormerken

Samstag, 2.6.18: Fuego Festival goes Tierrechte! (AG CHEMNITZ)
Wo: Spinnerei, Altchemnitzer Straße 5a, 09120 Chemnitz
Wann: 14:00 – 19:00 Uhr
Was: Am 2. Juni findet das “Fuego a la isla” Festival statt, bei welchem wir bei guter Musik und Stimmung die neugierigen Festivalbesucher_innen über Tierrechte informieren werden!

Samstag, 2.6.18: Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Ampelaktion (AG CHIEMGAU)
Wo: 83308 Trostberg, Bayernstraße/Lehemeirstraße
Wann: 14:30 – 16:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 2.6.18, veranstalten wir unter dem Motto “Tiere gehören nicht in den Zirkus” eine Ampelaktion für einen tierfreien Zirkus. Anlassgeber ist der Circus Voyage, welcher mit Elefanten, Kamelen, Giraffen, und einem Nilpferd dort gastiert – Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Sie führen die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten.

Samstag, 2.6.18: Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Demonstration (AG CHIEMGAU)
Wo: Jahnstraße 9, 83308 Trostberg, Deutschland
Wann: 17:30 – 19:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 2.6.18, veranstalten wir unter dem Motto “Tiere gehören nicht in den Zirkus” eine Demonstration für einen tierfreien Zirkus. Anlassgeber ist der Circus Voyage, welcher mit Elefanten, Kamelen, Giraffen, und einem Nilpferd dort gastiert – Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Sie führen die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten.

Samstag, 2.6.18: Mahnwache für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (vor der Unterführung)
Wann: 16:00 – 17:30 Uhr
Was: Am Samstag, den 2.6.18, werden eine Mahnwache für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle abhalten, um auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam zu machen. Die Proteste werden erst enden, wenn in Nördlingen keine Ponys mehr für unsere banale Unterhaltung leiden müssen!

Samstag, 2.6.18: Infostand für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (bei Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V.)
Wann: 12:00 – 19:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 2.6.18, werden wir mit einem Infostand für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam machen. Wir werden interessierte Passant_innen informieren und die Thematik in den öffentlichen Diskurs bringen.

Sonntag, 3.6.18: Infostand für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (bei Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V.)
Wann: 11:00 – 18:00 Uhr
Was: Am Sonntag, den 3.6.18, werden wir mit einem Infostand für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam machen. Wir werden interessierte Passant_innen informieren und die Thematik in den öffentlichen Diskurs bringen.

Donnerstag, 7.6.18: Ampelaktion für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Würzburgerstraße (Ampelanlage beim dänischen Bettenlager), 86720 Nördlingen
Wann: 19:00 – 20:00 Uhr
Was: Am Donnerstag, den 7.6.18, werden eine Ampelaktion für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle veranstalten, um auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam zu machen. Die Proteste werden erst enden, wenn in Nördlingen keine Ponys mehr für unsere banale Unterhaltung leiden müssen!

Samstag, 9.6.18: Lebewesen, keine Ausstellungsstücke! #ZooNoGo – Demonstration (AG HAMBURG)
Wo: Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg
Wann: 17:00 – 20:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 9.6.18, finden die “Dschungelnächte” in Hagenbecks Tierpark statt, bei denen zahllose Menschen in den Zoo strömen, um Feuerspektakel, Musik und den Anblick gefangener Tiere zu genießen. Wir werden zusammen mit dem PETA ZWEI Streetteam Hamburg in Kostümen und Masken eine Demonstration veranstalten, mit der wir die Menschen auf das wahre Gesicht zoologischer Einrichtungen hinweisen und zeigen, dass die Proteste erst enden werden, wenn keine Tiere mehr in Tierparks gefangen gehalten werden.

Samstag, 9.6.18: Infostand für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (bei Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V.)
Wann: 12:00 – 19:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 9.6.18, werden wir mit einem Infostand für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam machen. Wir werden interessierte Passant_innen informieren und die Thematik in den öffentlichen Diskurs bringen.

Sonntag, 10.6.18: Infostand für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (bei Samtpfoten Katzenhilfe Ries e.V.)
Wann: 11:00 – 18:00 Uhr
Was: Am Sonntag, den 10.6.18, werden wir mit einem Infostand für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam machen. Wir werden interessierte Passant_innen informieren und die Thematik in den öffentlichen Diskurs bringen.

Sonntag, 10.6.18: Mahnwache für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen (vor der Unterführung)
Wann: 13:00 – 14:30 Uhr
Was: Am Sonntag, den 10.6.18, werden eine Mahnwache für ein Nördlingen OHNE Ponykarusselle abhalten, um auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam zu machen. Die Proteste werden erst enden, wenn in Nördlingen keine Ponys mehr für unsere banale Unterhaltung leiden müssen!

Samstag, 30.6.18: ALLgäu VEGAN! Tierleidfreies Straßenfest! (AG KEMPTEN)
Wo: August-Fischer-Platz, 87435 Kempten (Allgäu)
Wann: 10:00 – 19:00 Uhr
Was: Wir organisieren am 30.6.18 unser zweites veganes Straßenfest “ALLgäu VEGAN” im Allgäu in der Kemptener Innenstadt! Mehrere Tierschutz-/Tierrechtsorganisationen sind mit am Start. Für kulinarischen Gaumenschmaus werden Dini von der NaturKostbar Mindelheim und Franzi vom barfood in Kaufbeuren mit einem Essensstand voll kleiner Leckereien sorgen! Desweiteren wird es eine kleine Bühne mit spannenden Vorträgen geben, welche in Pausen für eine Mahnwache genutzt wird. Es soll eine sehr kreative Veranstaltung mit vielen kleinen Aktionen werden. Sie lädt dazu ein, sich mit Veganismus zu beschäftigen und Verschiedenes rund ums Thema VEGAN auszuprobieren.

Samstag, 21.7.18: OBEN OHNE goes Tierrechte! (AG MÜNCHEN)
Wo: Königsplatz, 80333 München
Wann: 13:00 – 22:00 Uhr
Was: am Samstag, den 21.07.2018, wird es auf dem Königsplatz in München laut: Das OBEN OHNE Open Air geht in die 20. Runde und wartet mit einigen tollen Acts auf euch. Mit dabei: Wir, mit unserem Infostand und dem altbewährten Hingucker, der “Human Meat”-Aktion, um auf das unsägliche Leid hinter Fleisch & Co. aufmerksam zu machen.

Samstag, 15.9.18: Animal Rights Activism in Mexico – Vortrag (AG MÜNCHEN)
Wo: Jiz München, Sendlinger Straße 7, 80331 München
Wann: Samstag/Saturday, 15.09.18, 18:30 Uhr
Was: Am 15.09.18 habt ihr die Möglichkeit einen Vortrag zum Tierrechtsaktivismus in Mexiko von Gerardo/Wotko Tristan, einem ambitionierten Aktivisten und Gründer der mexikanischen Tierrechtsorganisation FaunAcción anzuhören. Wo gibt es Parallelen und Unterschiede zu unserer hiesigen Tierrechtsarbeit? Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit euch auszutauschen & zu vernetzen, sowohl unter dem Publikum, als auch mit dem Vortragenden. Wir können von unserem gegenseitigen Wissen nur profitieren. Nutzt die Möglichkeit internationale Bande für Tierrechte zu schließen, nehmt Freunde, Familie und Interessierte mit! Der Vortrag wird auf Englisch gehalten. Der Eintritt ist kostenlos – jede Spende hilft uns unsere Tierrechtsarbeit umsetzen!



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht