WHAT A WEEK: Von Aufruf zur Mega-Demo bis Last-Minute Spendenaufruf

Von einem Großprotest gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen und Vereinen für einen tierfreien Zirkus vor Circus Krone über eine Spende von einem unserer Aktiven bis hin zum Aufruf zur Mega-Demo ist auch diese Woche wieder viel passiert! Zudem sind neben unserer Mega-Demo diesen Monat wieder zahlreiche spannende Aktionen in ganz Detuschland geplant! Lest selbst!

Mega-Demo am 25.2.! Schließt euch uns an! Für einen Tierfreien Zirkus! 

Wir rufen abermals zur Mega-Demo in München auf! Am 25.2.17 wollen wir mit euch ein Zeichen für einen tierfreien Zirkus setzen, auf die Ausbeutung von Tieren zu Unterhaltungszwecken aufmerksam machen und uns ordentlich Gehör verschaffen! Für einen tierfreien Zirkus und echte Unterhaltung von Menschen für Menschen statt der Ausbeutung von nichtmenschlichen Tieren zu Unterhaltungszwecken!

Die Welt schafft Tierzirkusse ab, immer mehr Länder und Städte entscheiden sich gegen die Ausbeutung von Tieren zu Unterhaltungszwecken. Deutschland verschläft den Anschluss und zeigt sich trotz massiven Widerstands aus der Bevölkerung rückständig. Die Mehrheit der Deutschen spricht sich gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen aus, viele gar gegen die Verwendung jeglicher Tiere. Medien und Politiker_innen schämen sich hingegen nicht, den Tierausbeuter_innen regelmäßig zu hofieren. Staatsanwaltschaften stellen immer wieder massive Vergehen und Verstöße gegen das Tierschutzgesetz fest. Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen decken fortwährend Missstände auf, Aktivist_innen protestieren kontinuierlich. Die Zahlen der Demonstrant_innen haben die letzten Jahren deutlich zugenommen, immer mehr Menschen wollen den stimmlosen Tieren ihre Stimme geben! Wir wollen sie daher abermals alle vereinen und in einer Großdemonstration gemeinsam laut werden lassen!

Es soll der größte Protest bisher und die wichtigste Zirkus-Demo des Jahres werden! Lasst uns viele sein! Für die Stimmlosen! Für die Tiere im Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen für einen tierfreien Zirkus!

Wir rufen euch! München, Deutschland, Österreich, Schweiz und alle, die für einen tierfreien Zirkus sind! Was sind ein paar Stunden in der Kälte gegen das, was Tiere im Zirkus jeden Tag erfahren müssen! Weitersagen! DANKE!

Aktiver spendet 3 Tablets für noch aufsehenerregendere Aktionen! Wir sagen DANKE!

Einer unserer Aktiven spendete unserer Aktionsgruppe MÜNCHEN 3 Tablets! Mit diesen können wir bei unseren zukünftigen Demos und Kreativaktionen noch mehr Menschen auf Tierleid aufmerksam machen, ihnen schockierende Bilder und zum Nachdenken anregende Videos zeigen und so mit Sicherheit noch mehr Menschen die Augen öffnen! Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende! Vielen herzlichen Dank an unseren Aktivisten! 

Ihr habt ebenfalls Dinge bei euch zu Hause, die ihr nicht mehr benötigt, welche wir jedoch gut für unsere Kreativaktionen verwenden könnten? Dann meldet euch bei uns! Wir freuen uns über alles, womit wir bei unseren zahlreichen Aktionen noch mehr Menschen auf Tierleid aufmerksam machen können!

Last Minute Spendenaufruf für Umzug der Tiere in unserer Auffangstation!

Bald ist es soweit! Unsere Aktiven besuchen noch diesen Februar die Auffangstation in Brasilien, die sich um den Erhalt der artenreichen Tierwelt des Landes und um die Förderung des Respekts vor Tieren bemüht.

Bei dem Projekt mit dem Namen „Vale dos bichos“ (übersetzt: „Tal der Tiere“) möchten wir Wildtieren, die in Zirkussen, Zoos und in illegaler Haltung ihr trauriges Dasein fristen mussten, ein neues Leben ohne Gewalt und Misshandlungen ermöglichen. Dieses haben sie in der Auffangstation gefunden, welche nun leider starke finanzielle Not hat. Die Tiere drohen in Zoos abgeschoben zu werden, wenn wir nicht baldmöglichst genügend Geld zusammenbekommen, um einen Umzug aller Tiere in eine geeignetere größere Auffangstation zu ermöglichen. Dabei wurden viele der Tiere ja genau von Zoos & Co. gerettet und verbinden damit grausame Misshandlungen und Leid. Um ihnen dies zu ersparen, sind sie auf unsere Hilfe angewiesen!

Für den Umzug werden 6000 € benötigt. 5800 € sind schon zusammengekommen. Danke an alle die schon gespendet haben! Uns fehlen noch 200 €. Bitte helft uns, diese auch noch zu bekommen, sodass die Tiere bald in einer größeren Auffangstation leben und ausgewildert werden können. Der Erlös kommt zu 100 % den Tieren in der Auffangstation zu Gute.

Hier könnt auch ihr helfen! Wir verdoppeln jede eurer Spenden! 
Weitere Möglichkeiten sowie unserer Spendenkonto findet ihr hier (bei Verwendungszweck bitte immer: “Brasilien”). Der Erlös kommt zu 100% den Tieren in der Auffangstation zu Gute.

Hier könnt ihr mehr über die einzelnen Tiere in der Auffangstation erfahren und Patenschaften abschließen.
Herzlichen Dank an alle die uns helfen, diesen Umzug zu ermöglichen!

Spannende und kreative Aktionen der vergangenen Woche:

Sonntag, 29.1.

Über 100 Aktive protestierten am 29.1. für einen tierfreien Zirkus vor Circus Krone! Gemeinsam mit der Aktionsgruppe Tierrechte Bayern und zahlreichen anderen Organisationen und Vereinen standen wir abermals vor Circus Krone, um unsere Stimme für die Stimmlosen zu erheben und unseren Wunsch nach einem tierfreien Zirkus kundzutun. Denn Circus Krone ist Europas größter Zirkus und führt die Riege der Tierzirkusse an. Gold und roter Samt verkaufen Unterdrückung als gehobene Unterhaltung. Derzeit ist er in seinem Winterquartier in München, mit im Programm: über 100 Tiere! Darunter Elefanten, Löwen, Pferde, Zebras, Ponys, Ziegen, Lamas, Kamele und ein Nashorn – Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Sie führen die von ihnen geforderten und oftmals gesundheitsschädlichen Kunststücke keineswegs freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten. Circus Krone ist in Sachen Tierquälerei kein Unbekannter.

Daher protestierten wir auch diesen Sonntag zum wiederholten Male, um uns mit Pfeifen, Parolen und einer Trommelgruppe ordentlich Gehör zu verschaffen. Mit Bannern, Schildern, Tierkostümen und eindringlichen Reden wiesen 110 Aktive auf das Leid der Tiere hin. Etliche Passant_innen blieben gebannt stehen, sahen sich den Protest an und lauschten den überzeugenden Redebeiträgen. Auch von einigen vorbeifahrenden Autofahrer_innen erhielten wir positives Feedback. Wir konnten unzählige Flyer verteilen, die die vorbeikommenden Besucher_innen mit in den Zirkus nahmen. Einige platzierten sich direkt vor dem Eingang des Circus Krone und hielten dabei aussagekräftige Schilder in der Hand. Alles in allem war es eine erfolgreiche Aktion, bei der wir viele Menschen erreichen konnten.

Kommende Aktionen zum Vormerken:

Freitag, 3.2.17: Veganer Backkurs (AG CHIEMGAU)
Wo: Werner-von-Siemens-Mittelschule, Pestalozzistraße 12, Schulküche (K02), 83301 Traunreut
Wann: 18:00 – 21:00 Uhr
Was: Wie geht Backen ohne Butter, Ei und Milch? Kann das funktionieren und was muss dabei beachtet werden? Am Freitag, den 3.2.2017 gibt die Leiterin unserer Aktionsgruppe CHIEMGAU, Céline, an der Volkshochschule Traunreut einen veganen Backkurs (Kursnummer: D3908), in welchem ihr lernen könnt, wie einfach und unglaublich lecker Backen ohne Butter, Ei und Milch sein kann. Freut euch auf drei leckere Grundrezepte für Hefezopf (Mohnstriezel), Rührkuchen (Death by Chocolate) und Mürbteigkuchen (saftiger Obstkuchen)! Gern auch glutenfrei, bitte bei der Anmeldung angeben. Hier geht’s zur Anmeldung im Kurs (es sind noch Plätze frei!)!

Sonntag, 5.2.17: Anti-Pelz-Aktion (AG HAMBURG)
Wo: Lüfterbauwerk am Elbstrand, 22605 Hamburg-Övelgönne
Wann: 13 – 15 Uhr
Was: Im Rahmen unserer Anti-Pelz-Kampagne Das Label „Tod“ werden wir am Sonntag, den 5. Februar 2017 eine Anti-Pelz-Aktion in Hamburg abhalten. Wir möchten diese Fakten mit unserer Aktion aufzeigen, aufklären, wie mensch echten von falschem Pelz unterscheiden kann und wie grausam das Geschäft mit Echtpelz ist. Um das Aufsehen der Passant_innen zu erregen, werden wir uns mit Schildern, die schockierende Bilder von Tieren aus der Pelz“industrie“ zeigen aufstellen und Flyer verteilen.

Samstag, 11.2.17: Metal-Faschingsparty goes #CircusOHNE (AG MÜNCHEN)
Wo: Feierwerk, Hansastr. 39-41, 81373 München
Wann: 18:00 – 3:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 11.2.17, findet in München die „COREneval Metal-Faschingsparty“ statt. Euch erwarten neben coole Bands aus verschiedensten Bereichen von Punk bis Core u.a. ein riesiges DJ-Pult, ein Kostümwettbewerb, eine Tombola, Dosenwerfen, ein Schminkstand, eine Feuershow uuuund WIR mit unserer brandneuen Kampagne für einen tierfreien Zirkus! Dieses Jahr will das COREneval ein besonderes Zeichen setzen. Nämlich für echte Unterhaltung von Menschen für Menschen statt der Ausbeutung von Tieren zu Unterhaltungszwecken! Daher sind wir von AnimalsUnited in München, Berlin und Köln am Start, um mit unserer brandneuen Kampagne #CircusOHNE für einen tierfreien Zirkus zu werben. Denn Tiere haben absolut keinen Spaß im Zirkus. Während wir uns auf dem COREneval freiwillig zum Clown machen und so richtig abfeiern wollen, sind Tiere nicht freiwillig im Zirkus, sondern werden mit physischer und psychischer Gewalt zu Kunststücken genötigt und als Spaßsklav_innen missbraucht. Für uns sowie die Veranstalter_innen vom COREneval ein absolutes No-Go. Wir setzen daher gemeinsam ein klares Zeichen für einen tierfreien Zirkus. Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Seid dabei!

Samstag, 11.2.17: Tatort PELZ (AG RHEIN-RUHR)
Wo: Reinoldikirchplatz in der Fußgängerzone, 44137 Dortmund
Wann: 12 – 16 Uhr
Was: Im Rahmen unserer Anti-Pelz-Kampagne Das Label „Tod“ werden wir am Samstag, den 11. Februar 2017 einen spannenden „Pelztatort“ in Dortmund veranstalten. Mit dabei: Eine Anti-Pelz-Modenschau auf rotem Teppich! Wir möchten mit unserem „Pelztatort“ aufklären, wie mensch echten von falschem Pelz unterscheiden kann und wie grausam das Geschäft mit Echtpelz ist. Um das Interesse der Passant_innen zu wecken, werden wir u.a. Umrisse von getöteten Tieren auf den Boden malen, Schilder mit Fakten zur Pelz“industrie“ aufstellen und diesen Bereich mit rot-weißem Flatterband absperren. Zudem wird eine Anti-Pelz-Modenschau stattfinden. Falls ihr Interesse habt, aktiv mitzuwirken, die Leute zu informieren, zu flyern oder euch selbst informieren wollt, kommt einfach direkt vorbei! Wir freuen uns über jeden Besuch und jegliche Unterstützung!

Sonntag, 12.2.17: Anti-Pelz Aktion (AG HAMBURG)
Wo: Lüfterbauwerk am Elbstrand, 22605 Hamburg
Wann: 13 – 15 Uhr
Was: Im Rahmen unserer Anti-Pelz-Kampagne Das Label “Tod” werden wir am Sonntag, den 12. Februar 2017 eine Anti-Pelz-Aktion in Hamburg abhalten. Wir möchten die Fakten über Pelz mit unserer Aktion aufzeigen, aufklären, wie mensch echten von falschem Pelz unterscheiden kann und wie grausam das Geschäft mit Echtpelz ist. Um das Aufsehen der Passant_innen zu erregen, werden wir uns mit Schildern, die schockierende Bilder von Tieren aus der Pelz”industrie” zeigen aufstellen und Flyer verteilen.

Samstag, 18.2.17: Metal-Faschingsparty goes #CircusOHNE (AG BERLIN)
Wo: Blackland Metalbar Berlin, Lilli Henoch Str. 1, 10405 Berlin
Wann: 19:00 – 22:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 18.2.17, findet in Berlin die “COREneval Metal-Faschingsparty” statt. Euch erwartet eine fette Kostümparty, coole Bands aus verschiedensten Bereichen von Punk bis Core uuuund WIR mit unserer brandneuen Kampagne für einen tierfreien Zirkus! Dieses Jahr will das COREneval ein besonderes Zeichen setzen. Nämlich für echte Unterhaltung von Menschen für Menschen statt der Ausbeutung von Tieren zu Unterhaltungszwecken! Daher sind wir von AnimalsUnited in München, Berlin und Köln am Start, um mit unserer brandneuen Kampagne #CircusOHNE für einen tierfreien Zirkus zu werben. Denn Tiere haben absolut keinen Spaß im Zirkus. Während wir uns auf dem COREneval freiwillig zum Clown machen und so richtig abfeiern wollen, sind Tiere nicht freiwillig im Zirkus, sondern werden mit physischer und psychischer Gewalt zu Kunststücken genötigt und als Spaßsklav_innen missbraucht. Für uns sowie die Veranstalter_innen vom COREneval ein absolutes No-Go. Wir setzen daher gemeinsam ein klares Zeichen für einen tierfreien Zirkus.



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht