WHAT A WEEK: Von Infoständen bis stiller Protest vor Zirkus Krone

Von einigen Infoständen zu Tierrechtsthemen bis hin zu einem stillen Protest vor Zirkus Krone, ist auch diese Woche wieder viel passiert. Für die kommenden Tage und Wochen haben unsere deutschlandweiten Aktionsgruppen darüber hinaus schon wieder etliche spannende Kreativakionen geplant. Seid gespannt und lest selbst!

Spannende und kreative Aktionen der vergangenen Woche:

Samstag, 06.05

Am Samstag, den 06.05.17, fand das zweite Berliner Tierschutz Festival statt! Neben großartigen Live-Acts und vegan-vegetarisch Foodständen, klärte dort unsere Akionsgruppe BERLIN mit einem Infostand über Tierrechtsthemen auf. Hierfür verteilten wir auf unserem Tisch und in die Hände der Interessierten die 5 Flyer zu den Themen Bekleidung, Ernährung, Unterhaltung, Forschung und “Haustiere”. Außerdem gab es natürlich Sticker und Buttons inklusive Message am Infostand. Zudem stellten wir unsere Kükenschreddermaschine zusammen mit einem Hinweis auf die jährlich getöteten männlichen Küken auf, welche viel Aufmerksamkeit erregte. Es kamen zahlreiche Interessierte zu uns, welche sich mit uns unterhielten und Infomaterial mitnahmen. 

Am selben Tag in Nördlingen

Vergangenen Sonntag informierte unsere Aktionsgruppe DONAU-RIES mit einem Infostand auf dem Nördlinger Wochenmarkt über Tierrechtsthemen. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Thema Ponykarussell. Auf unserem Infotisch legten wir verschiedene Flyer, Buttons und Sticker aus sowie Schilder auf denen Sprüche wie „Ponys sind keine Maschinen“ oder „Tradition rechtfertig kein Unrecht“ standen. Zudem wurde der offizielle Brief an den Nördlinger Stadtrat am Stand ausgelegt. In diesem werden zum Beispiel vermeintliche Argumente für den Erhalt des Ponykarussells mit tierschutzrechtlichen Fakten widerlegt. Wir durften einige interessante Gespräche führen und die Passant_innen auf das Leid von Ponys in Ponykarussellen aufmerksam machen. Der Markt war gut besucht und wir haben viel positives Feedback bekommen. Sätze wie “Wird Zeit, dass da mal jemand was unternimmt!” oder “Diese Tierquälerei stört mich schon lange!” hörten wir immer wieder. Anschließend hatten wir von 14:00 – 15:30 Uhr eine Mahnwache anlässlich des Ponykarussells auf der Kaiserwiese – auch hier bekamen wir viele positive Rückmeldungen und etliche Flyer fanden ihren Weg in interessierte Hände.

Am selben Tag in Bremen

Am vergangenen Samstag beteilige sich unsere Aktionsgruppe BREMEN zum wiederholten Male bei der Veranstaltung “Tierleidfreies Bremen”, bei der wir und viele weitere Initiativen, Vereine und Organisationen uns in Bremerhaven einfanden, um dort mit zahlreichen Infoständen über unsere Arbeit für Tiere und ihre Rechte zu berichten und über herrschendes Tierleid aufzuklären. So fand auf dem Bremer Marktplatz ein buntes aus verschiedenen Rede- und Musikbeiträgen bestehendes Programm statt. Die Schwerpunktthemen bei unserem Infostand waren Zirkus und Pelz. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und zahlreiche Menschen kamen an unseren Stand, um sich zu informieren. Zudem hatten die Passant_innen die Möglichkeit an einem der vielen Essensstände tierleidfreie Leckereien zu probieren. Um 14 Uhr startete ein großer Demozug durch die Bremer Innenstadt, bei dem ca. 250 Demonstrant_innen lautstark mit allerlei Kreativem wie Tierkostümen, vielen Pfeifen, Megaphonen und Transparenten auf ihr Anliegen aufmerksam machten.

Sonntag, der 07.05

Vergangenen Sonntag hatte unsere Aktionsgruppe DONAU-RIES einen Infostand auf dem Oettinger Maimarkt, wo sie über Tierrechtsthemen aufklärte. Neben Flyern, Buttons, Stickern, Stiften, unserem Vereinsmagazin “Blickpunkt” und einigem Material aus unserem AU-Shop wurde auch wieder selbstgemachte Marmelade (Erdeer-Chilli-Schoko und Tropical Rum) sowie selbstgemachtes Kräutersalz angeboten. Auf einem Tablet zeigten wir unterschiedliche kleine Filme zu den Themen Ernährung, Bekleidung, Unterhaltung, Forschung und “Haus”tiere. Da das Wetter leider nicht so recht mitspielte, war nicht sehr viel los. Dennoch zeigten sich wieder einige Leute interessiert für unsere Themen und kamen mit uns ins Gespräch. Aufgrund der 18 Storchennester in der Region war eines der Hauptthemen: der Storch. 

Am selben Tag in Pfarrkirchen

Vergangenen Sonntag veranstaltete unsere Aktionsgruppe NIEDERBAYERN eine Demonstration vor dem Zirkus Krone, welcher über 100 Tiere mitführt! Darunter Elefanten, Löwen, Pferde, Zebras, Ponys, Ziegen, Lamas, Kamele und ein Nashorn. Ohne einen Laut von uns zu geben, standen wir mit rund 70 Teilnehmer_innen still mit Bannern, Schildern und Transparenten in den Händen vor dem Gelände. Da wir direkt am Zugang standen, mussten alle Zirkusbesucher unweigerlich an unserer Collage aus Sprüchen und Bildern vorbei. Zudem hatten wir natürlich auch unseren “Circus OHNE”-Banner ausgebreitet und ein_e als Löwe verkleidete_r Aktive_r saß angekettet auf dem Boden. Auch die Bilder, auf welchen Tiere aus dem Zirkus Krone zu sehen waren, hielten wir den Besuchern unübersehbar hin. Unser stiller Protest hat einen immensen Eindruck bei den Vorbeigehenden hinterlassen. Mit unserem Schweigen und den Schildern haben wir viele zum Nachdenken angeregt.

Kommende Aktionen zum Vormerken:

Samstag, den 13.05. bis Montag, den 15.05.17: Zirkus JA, aber OHNE Tiere! (AG KEMPTEN)
Wo: Am Volksfestplatz, Kemptener Str. 88, 87629 Füssen
Wann: Samstag, 13.05. von 14:30 – 20:15 Uhr, Sonntag, 14.05. von 14:00 – 18:45 Uhr, Montag, 15.05. von 14:30 – 18:00 Uhr
Was: Vom Samstag, den 13.05. bis Montag, den 15.05. demonstrieren wir vor dem Circus Carl Busch, der zahlreiche Tiere im Gepäck hat. Tiere, die keine Untehaltungssklav_innen sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die in einem Zirkus niemals auch nur annähernd befriedigt werden können. Zeigen wir dem Circus Carl Busch, dass die Ausbeutung von fühlenden Lebewesen schon lange nicht mehr schweigend und ohne Protest hingenommen wird! Nehmt euch die Zeit und lasst uns viele sein, denn was sind schon ein paar Stunden gegen das, was die Tiere täglich durchmachen müssen!

Samstag,13.05.17: Kennenlern- & Aktiventreffen AG CHIEMGAU
Wo: Im Gemeindehaus der Apostelkirche Rosenheim, Lessingstr. 26, 83024 Rosenheim
Wann: ab 15:00 Uhr
Was: Ihr wollt euch für die Rechte der Tiere stark machen? Und das gemeinsam mit anderen aus eurer Gegend? Dann kommt vorbei bei unserem monatlichen Kennenlern- & Aktiventreffen, zu welchem wir euch hiermit herzlich einladen! Diesmal werden wir bei unserem Aktiventreffen eine „Zirkus OHNE“ Demo planen, bei welcher wir vor dem Zirkus Krone demonstieren werden.
Zuvor findet zudem ein Veganer Mitbring-Brunch statt, zu welchem wir euch ebenfalls herzlich einladen. Neue Leute können uns dort ganz unverbindlich kennen lernen und anschließend gerne noch beim Aktiventreffen dabeisein.

Sonntag, 14.05.17: Zirkus JA! Aber OHNE Tiere! (AG BREMEN)
Wo: Bürgerweide, 28215 Bremen
Wann: 10:00 – 15:00 Uhr
Was: Am Sonntag, den 14.05.17, veranstalten wir vor dem Zirkus Knie eine Mahnwache, welcher zahlreiche Tiere im Gepäck hat. WIr möchten mit unserer Mahnwache zeigen, dass die Proteste erst enden, wenn keine Tiere mehr in Zirkussen zu Unterhaltunsgszwecken ausgebeutet werden. Außerdem werden wir Flyer verteilen und Gespräche mit Interessierten führen. Zeigen wir dem Zirkus Knie, dass die Ausbeutung von fühlenden Lebewesen schon lange nicht mehr schweigend und ohne Protest hingenommen wird! Nehmt euch die Zeit und lasst uns viele sein, denn was sind schon ein paar Stunden gegen das, was die Tiere täglich durchmachen müssen!

Samstag, 20.05.17: Kennenlern- & Aktiventreffen AG DONAU-RIES 
Wo: Café Samocca, Eisengasse 1, 86720 Nördlingen
Wann: 10:00 – 12:00 Uhr
Was: Ihr wollt euch für die Rechte der Tiere stark machen? Und das gemeinsam mit anderen aus eurer Gegend? Dann kommt vorbei bei unserem monatlichen Kennenlern- & Aktiventreffen, zu welchem wir euch hiermit herzlich einladen! Das nächste Treffen unserer Aktionsgruppe DONAU-RIES findet in Nördlingen statt, dazu laden wir euch ganz herzlich ein.

Freitag, 26.05.17 – Sonntag, 28.05.17: ANIMALS UNITED goes HeimART Event (AG CHIEMGAU)
Wo: Jugendzeltplatz-Chieming, Oberhochstätterstr. 3, 83339 Chieming
Wann: Freitag, den 26.05.17, Samstag, den 27.05.17, Sonntag, den 28.05.17
Was: Von Freitag, den 26.05., bis Sonntag, den 28.05.17, findet in Chieming das Heim.ART Kunstmarktevent statt. Es handelt sich dabei um ein Event für alle, die gerne kreativ tätig sind, sei es basteln, nähen, malen, singen oder schreiben. Euch erwartet ein buntes Programm mit über 30 verschiedenen Ständen, guter Musik, interessanten Workshops und Kinderprogramm. Zudem besteht die Möglichkeit zur Übernachtung im Zelt oder Tipi. Unsere Aktionsgruppe CHIEMGAU wird dort auch dieses Jahr wieder mit einem Infostand vertreten sein und die Besucher_innen mit Infomaterial über Tierrechte aufklären.

Samstag, 27.5.2017: Protest gegen das Massenspektakel beim Wildpferdefang (AG RHEIN-RUHR)
Wo: Wildpferdebahn im Merfelder Bruch
Wann: 09:00 – 15:00 Uhr
Was: Aufgrund des hohen Medieninteresses und weil uns noch vieles verbesserungswürdig erschien, haben wir 2015 und 2016 diese Demo wiederholt. Auch hier war das Medieninteresse sehr hoch, sogar noch stärker als 2014. TV und Printmedien waren wieder vor Ort. Wir konnten zahlreiche Besucher_innen des Massenspektakels darauf aufmerksam machen, dass die Veranstaltung für die Tiere Panik und Stress bedeutet. Viele Besucher_innen, die Jahr für Jahr diese Veranstaltung besuchen, stehen dem Ganzen mittlerweile kritisch gegenüber. Nach der erfolgreichen Demos 2015 und 2016 haben wir uns entschlossen, auch am 27.5.2017 wieder vor Ort zu sein.

Samstag, 03.06.2017: Große Laufdemo für einen tierfreien Zirkus (AG CHIEMGAU)
Wo: Bahnhofplatz, 83022 Rosenheim
Wann: 12:00 – 15:30 Uhr
Was: Nach dem großartigen Erfolg unserer Laufdemo für einen tierfreien Zirkus in Burghausen im verganenen April, wollen wir nun in Rosenheim eine weitere Laufdemo organisieren. So rufen wir am Samstag, den 03.06.2017 zur Laufdemo für einen tierfreien Zirkus in Rosenheim auf. Anlassgeber ist Circus Krone, der zu diesem Zeitpunkt in Rosenheim gastieren wird. Tiere sind keine Clowns zu unserer Belustigung, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus nie erfüllt werden können. Sie führen die Kunststücke nicht freiwillig auf. Dahinter steckt eine beinharte Dressur unter Einsatz von Peitschen, Elefantenhaken und Ketten. Bitte erscheint daher zahlreich, bringt Freund_innen, und Familie mit, gemeinsam sind wir stark! Jede Fahne, jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen lobbyistische Strukturen, gegen Tierrechtsverletzungen und gegen das Leiden der Tiere im Zirkus!



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht