WHAT A WEEK: Von Rhodos Hunde bis Pony-Power

Neben einem Einsatz auf Rhodos ist auch diese Woche wieder einiges passiert. Für die kommenden Tage und Wochen haben unsere deutschlandweiten Aktionsgruppen darüber hinaus schon wieder etliche spannende Kreativakionen geplant. Seid gespannt und lest selbst!

Unser Projekt Rhodos-Hunde.de meets Streunernasen e.V. – Viel Einsatz, Herz und Fürsorge für Streunertiere!

Unter dem Motto “Rhodos-Hunde meets Streunernasen” begann dieses Mal unsere Reise. Seit Jahren arbeiten wir mit dem Verein Streunernasen e.V. zusammen und hatten bei unserem Einsatz im Juni die Möglichkeit, uns persönlich zu treffen. Eines stand schnell fest: WIR möchten noch mehr auf der Insel bewegen und noch mehr armen Seelen den größten Wunsch nach einem besseren Leben und einer eigenen Familie erfüllen.

Mit jeder Menge Hilfsgüter und Spenden bepackt ging es sofort in die Auffangstation. Wie jedes Mal, wurden wir von den vielen neuen Eindrücken überwältigt. Von neuen und altbekannten Hunden wurden wir herzlich begrüßt und lernten sehr viele nette und hilfsbereite Menschen kennen. Natürlich war auch praktisches Anpacken angesagt. Durch eine mehr als großzügige Spende der Firma Rudolf Moll GmbH aus Emmering war es uns möglich, in vielen Zwingern einen Schutz vor Sonne anzubringen, einige Säcke Futter sowie neue Behälter für Futter und Wasser zu kaufen.

Voller Tatendrang ging es auch die nächsten Tage in der Auffangstation weiter. An einem der ersten Tage erwartete uns eine “Überraschung” der anderen Art. Gracy, so nannten wir sie, wurde in der prallen Sonne ohne Wasser an den Zaun der Auffangstation gebunden. Es war ein besonders heißer Tag und wir fanden das Mädchen erst am Nachmittag. Wie lange sie dort angebunden war, können wir nur erahnen. Es war für uns ein schrecklicher Anblick! Sie war dehydriert und machte sich aus Verzweiflung und völliger Erschöpfung über eine Wanne mit Fäkalien her. Wir packten sofort unser Wasser aus und nach gefühlten 3 Liter Wasser wurden wir herzlich begrüßt. Da wir nicht wussten, ob Gracy verträglich war, räumten wir einen Bereich und ließen das Mädchen erst einmal ankommen. Heute können wir sagen, dass es sich um eine liebe und sozialverträgliche Hündin handelt, die den Kontakt zu Menschen sucht und es liebt, geschmust zu werden.

Mit vielen Infos, Eindrücken und Emotionen ging es dann auf die Rückreise. Es gab viel zu tun – und es gibt noch viel zu tun! Mit eurer Unterstützung werden wir es schaffen, die Auffangstation weiter zu verbessern und als Lebensplatz für die Fellnasen zu erhalten! Mehr Informationen über unser Kastrationsprojekt für Streunertiere auf der Insel Rhodos und wie ihr helfen könnt, findet ihr hier.

Spannende und kreative Aktionen der vergangenen Woche:

Samstag, 17.06.

Vergangenen Samstag hatte unsere Aktionsgruppe DONAU-RIES einen Infostand auf der Nördlinger Mess, um über das Leiden der Ponys aufzuklären. Anschließend sollte mit einer Mahnwache verdeutlicht werden, dass unsere Proteste erst enden werden, wenn keine Ponys mehr auf Volksfesten ihre Runden drehen müssen.Die Resonanz war sehr groß. Es kamen viele Menschen und wollten an unserem Stand für ein Verbot unterschreiben. Keine_r von ihnen konnte nachvollziehen, warum das Ponykarussell noch immer da ist. Wir luden sie ein, statt einer Unterzeichnung auf einer Unterschriftenliste, welche uns durch Auflagen streitig gemacht wird, am nächsten Sonntag zur Mahnwache mit uns ein Zeichen zu setzen. Auch machten wir die Besucher_innen darauf aufmerksam, das Ponykarussell ruhig selbst mal über einen längeren Zeitraum hinweg zu beobachten und sich selbst ein Bild des tristen Alltags der Ponys zu machen.

Samstag & Sonntag, den 17. & 18.06.

Am 17. und 18. Juni war unsere Aktionsgruppe DONAU-RIES mit einem Infostand auf dem “Wudzdog” Festival in Dornstadt vertreten. Dort wurden die Festivalbesucher_innen über Tierrechte aufgeklärt, während im Hintergrund angenehme Musik von Livebands gespielt wurde. Wir informierten über kommende Aktionen und über die allgemeine Arbeit unserer Organisation. Viele Menschen waren interessiert, darunter auch etliche Kinder. Das Feedback war rein positiv. Das “Wudzdog” Open Air lief unter dem Motto: „Three days of love, peace and music” und hatte eine Menge tolle Angebote im Programm. Von Livemusik unter freiem Himmel und einer Feuershow über einen Biergarten hin zu Trommel- und Yogaworkshops.

Freitag, 16.06. – Sonntag, 18.06.17

Vergangenen Freitag bis Sonntag demonstrierte unsere Aktionsgruppe KEMPTEN ein weiteres Mal vor dem Circus Carl Busch. Mit Schildern und Bannern taten sie ihre Meinung zu Tieren im Zirkus kund und machten auf das Leid der Tiere aufmerksam. Während der Demo wurden unsere Aktiven leider auf unschöne Art und Weise beschimpft, doch unsere Proteste werden erst aufhören, wenn keine Tiere mehr im Zirkus als Entertainer herhalten müssen! Dennoch konnten wieder einige Passant_innen über die Thematik von Tieren im Zirkus informiert werden.

Sonntag, 18.06.

Vergangenen Sonntag veranstaltete unsere Aktiongruppe DONAU-RIES erneut einen Infostand auf der Nördlinger Mess, um über das Leid von Ponys in Ponykarussells aufzuklären. Dafür legten wir verschiedene Flyer, Buttons und Sticker aus sowie Schilder, auf denen Sprüche wie „Ponys sind keine Maschinen“ oder „Tradition rechtfertig kein Unrecht“ standen. Zudem wurde unser offizielle Brief an den Nördlinger Stadtrat am Stand ausgelegt. In diesem werden unter anderem vermeintliche Argumente für den Erhalt von Ponykarussells auf Volksfesten mit tierschutzrechtlichen Fakten widerlegt. Wir durften einige interessante Gespräche führen und die Passant_innen kamen zahlreich zu uns, um sich den Stand anzusehen und sich zu informieren. Wir bekamen viel positives Feedback!

Dienstag,13.06 – Mittwoch, 21.06.

Unser Aktionsgruppenleiter der Aktionsgruppe CHIEMGAU, Marcel Fischer, reiste mit einem weiteren Aktiven nach Madeira (Portugal). Dort konnten in der Vergangenheit bereits Kontakte zu Tierschützer_innen vor Ort hergestellt werden. Diese kümmern sich vorwiegend um die Straßenhunde und Straßenkatzen, auch mittels Kastration. Klaus, ein deutscher Schriftsteller, hat nun ein größeres Haus mit viel Grund gemietet, welches in Zukunft den Katzen und Hunden dienen wird, die dort aufgenommen werden. Als unsere Aktivist_innen der Aktionsgruppe Chiemgau davon erfuhren, boten sie sogleich ihre Hilfe an das Haus mit herzurichten. Unterstützung wurde dann vor allem bei der Wiederherstellung der Grünflächen für die Hunde gegeben. In Zukunft soll für einen noch besseren Kontakt gesorgt und weitere Hilfe geleistet werden.

Kommende Aktionen zum Vormerken:

Freitag, 23.06.17: Kennenlern- & Aktiventreffen (AG MÜNCHEN)
Wo: SIGGIS – vegan & fesh food, Westenriederstr. 37, 80331 München
Wann: ab 18:00 Uhr
Was: Viele von euch kennen wir nur durch die Vernetzung auf Facebook oder durch ein kurzes Gespräch auf einer Demo, Mahnwache oder an einem Infostand. Manche von euch kennen wir noch nicht. Bei unseren Treffen in gemütlicher Runde habt ihr die Möglichkeit, uns und unsere Organisation besser kennenzulernen. Es macht einfach Spaß, sich mit Gleichgesinnten zu unterhalten und auszutauschen. Gesprächsstoff gibt es reichlich. Und immer einiges zu planen. Also schaut vorbei, wir freuen uns auf euch! Bringt Interessierte mit!

Samstag, 24.06.17: ANIMALS UNITED & LUSH „Charity Pot Party“ (AG MÜNCHEN)
Wo: Lush, Sendlingerstr. 27, 80331 München
Wann: von 12:00 – 16:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 24.06.17 veranstalten wir gemeinsam mit LUSH eine „Charity Pot Party“. Das bedeutet für jeden verkauften Charity Pot spendet LUSH 100 % vom Verkaufserlös (abzüglich der MwSt.). Beim „Charity Pot“ handelt es sich dabei um die wohltätige Hand- und Bodylotion von LUSH. An diesem Tag sind wir diese Organisation, welche die Spenden dankend entgegen nehmen wird. Außerdem werden wir vor Ort über unsere Arbeit informieren und gerne alle Fragen beantworten, Also kommt vorbei, tut eurer Haut etwas gutes und helft uns so gleichzeitig die Welt ein bisschen besser zu machen!

Samstag, 24.06.2017,: Infostand für Volksfest ohne Ponykarussells (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen
Wann: 11:00 – 18:00 Uhr
Was: Mit einem Infostand wird unsere AG DONAU-RIES über Tierrechtsthemen informieren. Hierbei wird der Schwerpunkt auf dem Thema Ponykarussell liegen. Wir möchten die Passant_innen auf das Leid von Ponys in Ponykarussells aufmerksam machen. Das weckt euer  Interesse oder ihr möchtet uns gerne dabei helfen? Kommt vorbei!

Samstag, 25.06.2017,: Infostand für Volksfest ohne Ponykarussells (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen
Wann: 11:00 – 18:00 Uhr
Was: Mit einem Infostand wird unsere AG DONAU-RIES über Tierrechtsthemen informieren. Hierbei wird der Schwerpunkt auf dem Thema Ponykarussell liegen. Wir möchten die Passant_innen auf das Leid von Ponys in Ponykarussells aufmerksam machen. Das weckt euer  Interesse oder ihr möchtet uns gerne dabei helfen? Kommt vorbei!

Sonntag, 25.06.17,: Mahnwache für Nördlingen OHNE Ponykarussell (AG DONAU-RIES)
Wo: Kaiserwiese 1, 86720 Nördlingen
Wann: 14:00 – 15:30 Uhr
Was:  Am Sonntag, den 25.06.17, werden wir eine Mahnwache für ein Nördlingen OHNE Ponykarussell abhalten, um auf das Leid von Ponys in Ponykarussells aufmerksam machen. Wir möchten mit unserer Mahnwache zeigen, dass die Proteste erst enden werden, wenn keine Ponys mehr auf Volksfesten stehen. Falls ihr Interesse habt, aktiv mitzuwirken, oder euch selbst informieren wollt, meldet euch hier in der Veranstaltung oder kommt vorbei! Wir freuen uns über jeden Besuch und jegliche Unterstützung!

Samstag, 01.07.2017: Veganmania-Infostand & „blutiges Mahl“ (AG MÜNCHEN)
Wo: Karsplatz (Stachus), 80335 München
Wann: von 10:00 – 18:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 01.07.2017, findet auf dem Karlsplatz (Stachus) in München das vegane Sommerfest „Veganmania“ statt. Es geht in die nächste Runde und wartet mit tollen Bands, vielen rein pflanzlichen Leckereien und Kostproben, Kochshows, Gewinnspielen und Infoständen vieler Organisationen rund um Tierrechte und den Veganismus auf euch. Mit dabei: Wir mit unserem Infostand, einer leckeren Überraschung und dem Hingucker eines „blutigen Mahls“, wo wir Plastiktierköpfen und Kunstblut auf einem Tisch ausbeiten, um über das grausame Leid hinter Fleisch & Co. zu informieren.

Samstag, 01.07.17: ALLgäu VEGAN (AG KEMPTEN)
Wo: August-Fischer-Platz, 87435 Kempten (Allgäu)
Wann: von 10:00 – 19:00 Uhr
Was: Wir organisieren am 01.07.17 unser erstes veganes Straßenfest „ALLgäu VEGAN“ in der Kemptener Innenstadt! Mehrere Tierschutz-/Tierrechtsorganisationen sind mit am Start. Für kulinarischen Gaumenschmaus werden Dini von der Naturkostbar Mindelheim und Franzi vom barfood in Kaufbeuren mit einem Essensstand voll kleiner Leckereien sorgen! Desweiteren wird es eine kleine Bühne mit spannenden Vorträge geben, welche in Pausen für eine Mahnwache genutzt werden wird. Es soll eine sehr kreative Veranstaltung mit vielen kleinen Aktionen werden. Sie soll dazu einladen, sich mit Veganismus zu beschäftigen und Verschiedenes rund ums Thema VEGAN auszuprobieren.

Freitag, 23.07.17: Veganes Sommerfest (AG MÜNCHEN)
Wo: Flaucher (Isarauen), 81379 München, genauer Treffpunkt wird hier noch bekanntgegeben!
Wann: von 16:00 bis 21:00 Uhr
Was: Auf Wunsch und Anregung aus unserer lokalen Aktionsgruppe möchten wir am Sonntag, den 23.07.17, ein „AG-MÜNCHEN-Sommerfest“ an der Isar (Flaucher) veranstalten. Eine konkrete Planung folgt noch, wir stellen uns allerdings vor, dass jede_r etwas Veganes zu Essen mitbringt. Dafür werden wir eine Liste erstellen (Brot, Salate, veganes Grillgut, Soßen, uvm.). Wir kümmern uns um die Getränke (wie Bier, Radler, Spezi, Saft & Co), welche gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bei uns erworben werden können, sowie um einen Grill. Außerdem wird für ein bisschen Musik gesorgt.



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht