WHAT A WEEK: Von Schlachthof-Mahnwache bis weiterer Pony-Power

Von weiteren Infoständen und Mahnwachen zum Thema Ponykarusell über eine “Charity Pot Party” von LUSH bis hin zu einer Mahnwache vor einem Putenschlachthof in Ampfing, ist auch diese Woche wieder einiges passiert. Für die kommenden Tage und Wochen haben unsere deutschlandweiten Aktionsgruppen darüber hinaus schon wieder etliche spannende Kreativakionen geplant. Seid gespannt und lest selbst!

Spannende und kreative Aktionen der vergangenen Woche:

Mittwoch & Donnerstag, 21. & 22.06

Am 21. & 22. Juni fand sich unsere Aktionsgruppe DONAU-RIES abermals zum Thema Ponykarussell in Nördlingen ein – zu einer Ampelaktion, die sehr gut ankam. Sehr viele Autofahrer_innen zeigten uns den Daumen nach oben. Auch etliche Fußgänger_innen waren begeistert. So konnten sehr viele Menschen erreicht werden und es wurde viel Lob ausgesprochen. Zwischendurch galt es noch ein Interview für die Zeitung zu absolvieren. Wir danken allen, die gekommen sind und tatkräftig geholfen haben sowie allen, die sich so offen für dieses Thema gezeigt haben!

Samstag & Sonntag, den 24. & 25.06.

Am 24. Juni 2017 waren wir abermals mit einem Infostand auf der Nördlinger Mess vertreten, mit sehr positiver Resonanz. Unsere Aktionsgruppe DONAU-RIES klärte über Ponykarussells und das psychische und physische Leid der Tiere darin auf. Viele Leute kamen zu unserem Stand, informierten sich und gaben Zuspruch. Einigen sei das Elend selbst schon aufgefallen und sie würden es Freund_innen und Bekannten erzählen, damit eines Tages kein Pony, Pferd oder Esel mehr in einem Ponykarussell leiden muss. Zusätzlich veranstalteten wir am Sonntag, den 25. Juni 2017, eine Mahnwache. Auch dort gab es überwiegend Zuspruch. Im Großen und Ganzen war es ein sehr gelungenes Wochenende mit sehr vielen, interessanten Gesprächen.

Samstag, 24.06.

Am Samstag, den 24.06.17 hatten wir die Chance bei dem britischen Unternehmen Lush, dem zumeist veganen und immer tierversuchsfreien Kosmetikshop in der Sendlinger Straße, bei einer “Charity Pot Party” auf uns und unsere Arbeit aufmerksam zu machen. Im Speziellen ging es hierbei um unser Projekt Tierschutz macht Spaß. Bei „Tierschutz macht Spaß“ gehen ausgebildete Tierschutzlehrer_innen in Schulen und sozialpädagogische Einrichtungen, auf Schülerkongresse und Messen, um jungen Menschen im Rahmen von Aktivitäten, Unterricht oder Workshops tierschutzrelevante Themen zielgruppengerecht und phantasievoll näherzubringen. Unterdessen haben wir auch immer wieder die Möglichkeit im Umweltgarten Neubiberg unsere Kurse anzubieten. Bei dieser Aktion gingen all die Käufe der schmeichelnden Hand- & Bodylotion des Charity Pots an AnimalsUnited. Kleine Dosen gab es bereits für 5 Euro und größere für 19,95 Euro. In zwei Teams auf den Tag verteilt konnten wir, tatkräftig unterstützt vom gutgelaunten Lush-Team, bereits einige Verkaufserfolge erzielen. Insgesamt wurden ca. 400 Euro umgesetzt, die direkt an das Projekt gehen werden. Darüber hinaus wurde uns eine regelmäßige Kooperation angeboten, sowie die Möglichkeit gemeinsam weitere Charity Pot Partys auch in anderen Städten zu veranstalten. Alles in allem war es eine sehr erfolgreiche Aktion, bei der wir zahlreiche Menschen erreichen konnten und welche sicher nicht die letzte sein wird!

Am selben Tag in Passau

Am vergangenen Samstag unterstützte unsere Aktionsgruppe NIEDERBAYERN spontan eine Demo vor Circus Krone in Passau. Knapp 30 Teilnehmer_innen beteiligten sich an dem stillen Protest und die Presse war ebenfalls vor Ort. Etliche Menschen zeigten sich interessiert an der Demo, einige möchten gar in Zukunft mit unserer Aktionsgruppe aktiv werden.

Donnerstag, 29.06.

Am Donnerstag, den 29.06. unterstützte unsere Aktionsgruppe CHIEMGAU die Veranstalter_innen der Mahnwache “Ein Licht der Hoffnung” vor dem Putenschlachthof in Ampfing, denn künftig werden dort nicht mehr 20.000 Puten täglich, sondern bis zu 32.000 Tiere pro Tag geschlachtet. Die insgesamt 20 Teilnehmer_innen stellten sich mit Schildern, Bannern und Plakaten an den Straßenrand gegenüber des Schlachthofes auf und reihten vor sich eine Linie aus Grabkerzen als Zeichen der Hoffnung. Ganze 6h verweilten die Aktiven in Stille dort, um auf das Leid der Puten aufmerksam zu machen. Wir standen an einer viel befahrenen Straße, sodass zahlreiche Autofahrer_innen an uns vorbei kamen, die die Botschaften auf unseren Schildern und Bannern lasen. Alles in allem war es eine erfolgreiche Aktion, bei der wir viele Menschen erreichen konnten.

Kommende Aktionen zum Vormerken:

Samstag, 01.07.2017: Veganmania-Infostand & „blutiges Mahl“ (AG MÜNCHEN)
Wo: Karsplatz (Stachus), 80335 München
Wann: von 10:00 – 18:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 01.07.2017, findet auf dem Karlsplatz (Stachus) in München das vegane Sommerfest „Veganmania“ statt. Es geht in die nächste Runde und wartet mit tollen Bands, vielen rein pflanzlichen Leckereien und Kostproben, Kochshows, Gewinnspielen und Infoständen vieler Organisationen rund um Tierrechte und den Veganismus auf euch. Mit dabei: Wir mit unserem Infostand, einer leckeren Überraschung und dem Hingucker eines „blutigen Mahls“, bei welchem wir Plastiktierköpfen und Kunstblut auf einem Tisch in Szene setzen werden, um über das grausame Leid hinter Fleisch & Co. zu informieren.

Samstag, 01.07.17: ALLgäu VEGAN (AG KEMPTEN)
Wo: August-Fischer-Platz, 87435 Kempten (Allgäu)
Wann: von 10:00 – 19:00 Uhr
Was: Wir organisieren am 01.07.17 unser erstes veganes Straßenfest „ALLgäu VEGAN“ in der Kemptener Innenstadt! Mehrere Tierschutz-/Tierrechtsorganisationen sind mit am Start. Für kulinarischen Gaumenschmaus werden Dini von der Naturkostbar Mindelheim und Franzi vom barfood in Kaufbeuren mit einem Essensstand voll kleiner Leckereien sorgen! Desweiteren wird es eine kleine Bühne mit spannenden Vorträge geben, welche in Pausen für eine Mahnwache genutzt werden wird. Es soll eine sehr kreative Veranstaltung mit vielen kleinen Aktionen werden. Sie soll dazu einladen, sich mit Veganismus zu beschäftigen und Verschiedenes rund ums Thema VEGAN auszuprobieren.

Freitag, 23.07.17: Veganes Sommerfest (AG MÜNCHEN)
Wo: Flaucher (Isarauen), 81379 München, genauer Treffpunkt wird hier noch bekanntgegeben!
Wann: von 16:00 bis 21:00 Uhr
Was: Auf Wunsch und Anregung aus unserer lokalen Aktionsgruppe möchten wir am Sonntag, den 23.07.17, ein „AG-MÜNCHEN-Sommerfest“ an der Isar (Flaucher) veranstalten. Eine konkrete Planung folgt noch, wir stellen uns allerdings vor, dass jede_r etwas Veganes zu Essen mitbringt. Dafür werden wir eine Liste erstellen (Brot, Salate, veganes Grillgut, Soßen, uvm.). Wir kümmern uns um die Getränke (wie Bier, Radler, Spezi, Saft & Co), welche gegen einen kleinen Unkostenbeitrag bei uns erworben werden können, sowie um einen Grill. Außerdem wird für ein bisschen Musik gesorgt.



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht