WHAT A WEEK: Von veganem Backkurs bis zu Anti-Pelz-Aktion

Von einem Backurs mit leckeren und erfolgreichen Ergebnissen bis hin zu einer unübersehbaren Pelz-Aktion ist auch diese Woche wieder viel passiert. Zudem sind neben unserer Mega-Demo diesen Monat wieder zahlreiche spannende Aktionen in ganz Deutschland geplant! Lest selbst!

Spannende und kreative Aktionen der vergangenen Woche:

Freitag, 03.02.

Am vergangenen Freitag veranstaltete die Leiterin unserer Aktionsgruppe CHIEMGAU, Céline, einen veganen Backkurs an der Volkshochschule Traunreut. In diesem lernten die Teilnehmer_innen, wie einfach und unglaublich lecker Backen ohne Butter, Ei und Milch sein kann. Insgesamt wurden vier Rezepte mit vier verschiedenen Grundrezepten gebacken.

Zu Beginn gab es eine kurze Vorstellungsrunde, in welcher Céline uns und unsere Auffangstation „Tal der Tiere“ in Brasilien vorstellte. Sämtliche Einnahmen aus dem Backkurses kamen diesem Projekt zugute. Dann wurde losgelegt. Aus dem Rührkuchengrundrezept wurde “Death by Chocolate”, der Hefezopf verwandelte sich in einen “Mohnstriezel”, aus dem Keksboden wurde ein “Oreo-Cheesecake” gezaubert und aus dem Mürbeteig ein “Apple-Pudding-Pie”. Außerdem konnten die Bäcker_innen im Backkurs erfahren, dass es auch veganen Quark zu kaufen gibt, aus dem mensch super „Käsekuchen“ backen kann, dass ein Biskuit auch ohne Ei fluffig wird und dass für eine Schokocreme Seidentofu verwendet werden kann. Alles in allem war es ein fröhlicher und herzlicher Abend, an dem alle Teilnehmer_innen einiges über Tierrechte und vor allem natürlich viel Neues über das vegane Backen lernen konnten.

Sonntag, 05.02.

Am vergangenen Sonntag standen unsere Aktiven der Aktionsgruppe HAMBURG zum dritten Mal an der Elbe, um Spaziergänger_innen mit und ohne Pelzkragen im Rahmen unserer Anti-Pelz-Kampagne “Das Label TOD” über das Leid der Tiere in den „Pelzfarmen“ aufzuklären und Passant_innen daran zu erinnern: “Wer Pelz trägt, trägt den Tod”.
Dazu wurde ein Infotisch mit allerlei Flyern, Buttons, Stickern und Co. aufgebaut. Zudem hatten wir Schilder dabei, auf denen Bilder von Füchsen, Mardern und Waschbären in Käfigen sowie Sätze wie „Pelz quält“ oder „Mitgefühl statt Eitelkeit“ zu sehen waren. Mit diesen stellten wir uns verteilt auf dem ganzen Weg auf und waren so unübersehbar. Dabei brachten wir Flyer unter die vorbeigehende Passant_innen und es konnten einige interessante Dialoge geführt werden. Alles in allem war es eine sehr erfolgreiche Aktion, mit der wir viele Menschen erreichen konnten.

Kommende Aktionen zum Vormerken:

Freitag, 10.2.17: Zirkus JA! Aber OHNE Tiere! (AG KEMPTEN)
Wo: Am Ring, 87600 Kaufbeuren
Wann: Freitag, den 10.2. bis Montag, den 13.2. sowie Donnerstag, den 16.2. bis Samstag, den 18.2., jeweils von 15:00-19:15 Uhr
und Sonntag, den 19.2., 13:00-16:30 Uhr
Was: Freitag, den 10.2. bis Montag, den 13.2. sowie Donnerstag, den 16.2. bis Sonntag, den 19.2. demonstrieren wir vor dem Circus Moskau, der zahlreiche Tiere im Gepäck hat. Darunter sogar zwei weiße Tiger – Tiere, die keine Untehaltungssklaven sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, welche in einem Zirkus niemals auch nur annähernd befriedigt werden können.
Zeigen wir dem Circus Moskau, dass die Ausbeutung von fühlenden Lebewesen schon lange nicht mehr ohne Protest hingenommen wird! Nehmt euch die Zeit und lasst uns viele sein, denn was sind schon ein paar Stunden gegen das, was die Tiere täglich durchmachen müssen!

Samstag, 11.2.17: Metal-Faschingsparty goes #CircusOHNE (AG MÜNCHEN)
Wo: Feierwerk, Hansastr. 39-41, 81373 München
Wann: 18:00 – 3:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 11.2.17, findet in München die „COREneval Metal-Faschingsparty“ statt. Euch erwarten neben coolen Bands aus verschiedensten Bereichen von Punk bis Core u.a. ein riesiges DJ-Pult, ein Kostümwettbewerb, eine Tombola, Dosenwerfen, ein Schminkstand, eine Feuershow uuuund WIR mit unserer brandneuen Kampagne für einen tierfreien Zirkus! Dieses Jahr will das COREneval ein besonderes Zeichen setzen. Nämlich für echte Unterhaltung von Menschen für Menschen statt der Ausbeutung von Tieren zu Unterhaltungszwecken! Daher sind wir von AnimalsUnited in München, Berlin und Köln am Start, um mit unserer brandneuen Kampagne #CircusOHNE für einen tierfreien Zirkus zu werben. Denn Tiere haben absolut keinen Spaß im Zirkus. Während wir uns auf dem COREneval freiwillig zum Clown machen und so richtig abfeiern wollen, sind Tiere nicht freiwillig im Zirkus, sondern werden mit physischer und psychischer Gewalt zu Kunststücken genötigt und als Spaßsklav_innen missbraucht. Für uns sowie die Veranstalter_innen vom COREneval ein absolutes No-Go. Wir setzen daher gemeinsam ein klares Zeichen für einen tierfreien Zirkus. Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Seid dabei!

Samstag, 11.2.17: Tatort PELZ (AG RHEIN-RUHR)
Wo: Reinoldikirchplatz in der Fußgängerzone, 44137 Dortmund
Wann: 12 – 16 Uhr
Was: Im Rahmen unserer Anti-Pelz-Kampagne “Das Label TOD” werden wir am Samstag, den 11. Februar 2017 einen spannenden „Pelztatort“ in Dortmund veranstalten. Mit dabei: Eine Anti-Pelz-Modenschau auf rotem Teppich! Wir möchten mit unserem „Pelztatort“ aufklären, wie mensch echten von falschem Pelz unterscheiden kann und wie grausam das Geschäft mit Echtpelz ist. Um das Interesse der Passant_innen zu wecken, werden wir u.a. Umrisse von getöteten Tieren auf den Boden malen, Schilder mit Fakten zur Pelz“industrie“ aufstellen und diesen Bereich mit rot-weißem Flatterband absperren. Zudem wird eine Anti-Pelz-Modenschau stattfinden. Falls ihr Interesse habt, aktiv mitzuwirken, die Leute zu informieren, zu flyern oder euch selbst informieren wollt, kommt einfach direkt vorbei! Wir freuen uns über jeden Besuch und jegliche Unterstützung!

Sonntag, 12.2.17: Anti-Pelz Aktion (AG HAMBURG)
Wo: Lüfterbauwerk am Elbstrand, 22605 Hamburg
Wann: 13 – 15 Uhr
Was: Im Rahmen unserer Anti-Pelz-Kampagne “Das Label TOD” werden wir am Sonntag, den 12. Februar 2017 eine Anti-Pelz-Aktion in Hamburg abhalten. Wir möchten mit unserer Aktion die Fakten über Pelz aufzeigen. Wir wollen aufklären, wie mensch echten von falschem Pelz unterscheiden kann und wie grausam das Geschäft mit Echtpelz ist. Um das Aufsehen der Passant_innen zu erregen, werden wir uns mit Schildern, die schockierende Bilder von Tieren aus der Pelz”industrie” zeigen, aufstellen und Flyer verteilen.

Samstag, 18.2.17: Metal-Faschingsparty goes #CircusOHNE (AG BERLIN)
Wo: Blackland Metalbar Berlin, Lilli Henoch Str. 1, 10405 Berlin
Wann: 19:00 – 22:00 Uhr
Was: Am Samstag, den 18.2.17, findet in Berlin die “COREneval Metal-Faschingsparty” statt. Euch erwartet eine fette Kostümparty, coole Bands aus verschiedensten Bereichen von Punk bis Core uuuund WIR mit unserer brandneuen Kampagne für einen tierfreien Zirkus! Dieses Jahr will das COREneval ein besonderes Zeichen setzen. Nämlich für echte Unterhaltung von Menschen für Menschen statt der Ausbeutung von Tieren zu Unterhaltungszwecken! Daher sind wir von AnimalsUnited in München, Berlin und Köln am Start, um mit unserer brandneuen Kampagne #CircusOHNE für einen tierfreien Zirkus zu werben. Denn Tiere haben absolut keinen Spaß im Zirkus. Während wir uns auf dem COREneval freiwillig zum Clown machen und so richtig abfeiern wollen, sind Tiere nicht freiwillig im Zirkus. Sie werden mit physischer und psychischer Gewalt zu Kunststücken genötigt und als Spaßsklav_innen missbraucht. Für uns sowie die Veranstalter_innen vom COREneval ein absolutes No-Go. Wir setzen daher gemeinsam ein klares Zeichen für einen tierfreien Zirkus. Zirkus JA, aber OHNE Tiere!

Sonntag, 19.2.17: Protest gegen “Versuchstier”-Transporte bei Air France (AG REIHN-RUHR)
Wo: Terminal B vor den Air France Schaltern, 40474 Flughafen Düsseldorf
Wann:  12:00 – 16:00 Uhr
Was: Die Fluglinie Air France fliegt weiterhin “Versuchstiere” in den Tod! Wir laden euch daher am Sonntag, den 19. Februar 2017 ein, bei unserem Protest gegen die “Versuchstier”transporte durch Air France teilzunehmen. Wir werden zum wiederholten Male mit einer Mahnwache am Flughafen Düsseldorf, Terminal B, direkt vor dem Schalter von Air France zeigen, dass die Proteste erst enden werden, wenn die “Versuchstier”transporte vollumfänglich gestoppt sind!
Air France ist das letzte europäische und zugleich weltweit größte Transportunternehmen für sogenannte „Versuchstiere“. Zudem ist es die weltweit einzige Passagierfluggesellschaft, die immer noch Affen für Versuchszwecke transportiert. Jährlich werden zehntausende Primaten aus Ostasien und Afrika in europäische und nordamerikanische Labore transportiert. Zu den sogenannten „Versuchstieren“ zählen zudem unzählige Hunde und Katzen sowie Kleintiere wie Mäuse und Frösche.

Samstag, 25.2.17: Mega-Demo für tierfreien Zirkus (AG MÜNCHEN)
Wo: Laufdemo von der Ludwig-Maximilians-Universität am Geschwister-Scholl-Platz (U-Bahn: U3/U6, Haltestelle “Universität”) über Schellingstraße, Barerstraße, Königsplatz und Stiglmaierplatz zum Circus Krone
Wann: 10:00 – 15:00 Uhr
Was: Am 25. Februar 2017 rufen wir daher, zum Zweijährigen unseres Großprotests mit 550 Menschen im Februar 2015, abermals zur Mega-Demo in München auf. Wir wollen dort mit euch gegen die Ausbeutung von Tieren in Zirkussen demonstieren und uns ordentlich Gehör verschaffen. Deutschland muss endlich aktiv werden! Schluss mit Lobbyismus für Tierzirkusse! Unterhaltung von Menschen für Menschen, echtes Können statt Erzwingen! Zirkus JA, aber OHNE Tiere! Es soll der größte Protest bisher und die wichtigste Zirkus-Demo des Jahres werden! Lasst uns viele sein! Für die Stimmlosen! Für die Tiere im Zirkus! Bitte erscheint zahlreich, bringt Freund_innen und Familie mit, gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme und jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen lobbyistische Strukturen, gegen Tierrechtsverletzungen, gegen das Leiden der Tiere im Zirkus und für einen tierfreien Zirkus!



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht