WHAT A WEEK: Aktionen zur beginnenden Weihnachtszeit

Auch diese Woche ist wieder einiges passiert: Wir widmeten unsere Aktionen diese Woche insbesondere dem Thema, das im Moment alle bewegt: der Weihnachtszeit! Mit Infoständen und veganem Essen zeigten wir, wie lecker die vegane Lebensweise sein kann und wieso die Notwendigkeit dafür besteht! Für die kommenden Tage und Wochen haben unsere deutschlandweiten Aktionsgruppen darüberhinaus schon wieder etliche spannende Kreativakionen geplant. Seid gespannt und lest selbst!

Freitag, 1.12.17 an der VHS Traunreut

Am Freitag, den 1.12.17 veranstaltete unser Vorstandsmitglied Céline an der Volkshochschule Traunreut einen veganen Backkurs. Neun leckere Weihnachtsklassiker wurden gebacken: Vanillekipferl, Nougatausstecherl, Engelsaugen, Schokokrossies, Florentiner, Zimtsterne, Kokosmakronen, Lebkuchen und Ingwer-Gewürz-Plätzchen – ganz ohne Tierleid! Der Abend dreht sich jedoch nicht nur um leckere Plätzchen – auch unsere Tierrechtsarbeit wurde vorgestellt, sowie verschiedenste Themen rund um die vegane Lebensweise und ihre ethische Notwendigkeit wurden angesprochen. Die bunte Gruppe, bestehend aus vegan und vegetarisch lebenden Menschen verschiedenster Altersgruppen, erlebte einen sehr gelungenen Abend bei herzlicher Atmosphäre. Sicherlich nahmen einige, zusätzlich zu den leckeren Rezepten, auch wertvolle Impulse mit!

Am selben Tag in München

Neuinteressierte & bereits aktive Aktionsgruppenmitglieder fanden sich am 1.12. zusammen, um einen gemeinsamen Abend zu verbringen. Es wurden viele Gespräche geführt und Erfahrungen ausgetauscht – und vor allem: es wurde viel gelacht! Menschen, die sich nicht kannten, nur flüchtig oder schon gut befreundet sind, konnten diesen Abend gemeinsam verbringen. Jede_r brachte etwas für das große Buffet mit; Plätzchen, Kuchen und vieles mehr! Wir kochten Punsch und Chili sin Carne für alle – wir leben es vor: vegan leben ist unglaublich lecker und macht Spaß! 

Samstag, 2.12.17 & Sonntag 3.12.17 in Seeon

Mit einem Stand auf dem Adventsmarkt in Seeon konnte unsere AG CHIEMGAU, den Besucher_innen zeigen, dass vegan nicht “verzichten”, sondern “genießen” bedeutet! Mit Chili sin Carne und leckeren Waffeln konnten wir die Menschen an unseren Stand locken und zeitgleich auch über Tierrechte, Missstände in der “Nahrungsmittelproduktion” & Lösungsansätze aufklären! Zum Schluss waren all unsere Leckereien von den Marktbesucher_innen aufgegessen worden und ein positives Bild über die vegane Ernährung in die Welt gesendet! Wir wurden vielfach gesehen und konnten anregende, konstruktive Gespräche führen!

Sonntag, 03.12.17 in Berlin

Mit einer großen Menge veganer Plätzchen und viel Infomaterial positionierte sich unsere AG BERLIN am 1. Advent vor dem Berliner Dom, um dort die Gottesdienstbesucher_innen und Passant_innen über Missstände in der “Nahrungsmittel”industrie & Lösungsansätze aufzuklären. Zeitgleich zeigten wir: vegane Ernährung bedeutet nicht “verzichten”, sondern “genießen”! Wir wurden vielfach gesehen und konnten anregende, konstruktive Gespräche führen! Insbesondere in der beginnenden Weihnachtszeit, dem Fest der Liebe, sollte jede_r die Liebe und Empathe nicht nur auf Menschen, sondern auch auf nichtmenschliche Tiere lenken! Denn Tiere fühlen wie wir!

Mittwoch, 6.12.17 in Chemnitz

Mit einer Menge Infomaterial und veganen Leckereien waren wir, die AG CHEMNITZ, in der Chemnitzer Innenstadt aktiv, um Passant_innen über Missstände in der “Nahrungsmittel”industrie & Lösungsansätze aufzuklären. Zeitgleich zeigten wir: vegane Ernährung bedeutet nicht “verzichten”, sondern “genießen”! Viele Kinder wurden mit ihren Eltern an den Stand gelockt und konnten Tipps für die vegane Küche mitnehmen. Denn zu Weihnachten muss es keine Weihnachtsgans sein – es gibt etliche leckere, pflanzliche Optionen und Alternativen! Unsere harmonische Gruppe konnte vielen Menschen die Augen öffnen: so wurden auch Pelzträger_innen über die grausame Vergangenheit ihres Kragens aufgeklärt und nahmen die Informationen interessiert und schockiert an. Wir wurden vielfach gesehen und konnten anregende, konstruktive Gespräche führen!

 

Spannende und kreative Aktionen der vergangenen Woche:

Kommende Aktionen zum Vormerken:

Freitag, 8.-11.12.17: Schwarzenberger Weihnachtsmarkt goes vegan! (AG ERZGEBIRGE)
Wo: Weihnachtsmarkt, 08340 Schwarzenberg
Wann: jeweils 11:00 – 22:00 Uhr
Was: Weihnachten, das Fest der Liebe, naht. Von dieser Emotion werden nichtmenschliche „Nutz“tiere jedoch kategorisch ausgeschlossen. Nicht umsonst gehört Weihnachten zur Zeit, in der „traditionelle Delikatessen“, wie Gänse und Schweine, in riesigen Mengen verzehrt werden. Unsere Gesellschaft handelt paradox: Im Namen der Nächstenliebe werden Tiere, lediglich zum persönlichen „Genuss“, ihre gesamte Existenz gequält und barbarisch geschlachtet. Offensichtlich sollte sich jede_r fragen: Wer ist eigentlich wirklich mein „Nächster“? Um diese Frage aufzuwerfen, über die Intensivtierhaltung aufzuklären und vor allem um zu zeigen: „vegan ist lecker!“, sind wir mit einem Stand auf dem Schwarzenberger Weihnachtsmarkt vertreten. Dort werden wir vegane Köstlichkeiten anbieten: Stollen und allerhand weihnachtliches Gebäck! So können die Menschen sehen und schmecken: vegan bedeutet nicht verzichten, sondern genießen!

Freitag, 8.12.17: Gutes tun & gute Unterhaltung (AG BERLIN)
Wo: Dokan Sportclub, Pistoriusstraße 4, 13086 Berlin
Wann: 15:00 – 20:00 Uhr
Was: Im Dokan Sportclub wird eine Weihnachtsfeier zu Gunsten des Tierheims Berlin veranstaltet. Kinder können ab 15 Uhr basteln und toben. Ab 18:00 Uhr gibt es kleine Tanz-, Gesang- und Karate-Vorführungen. Weiteres ist geplant! Das Ganze ist gratis, aber über eine kleine Spende würden sich die Fellnasen im Berliner Tierheim sehr freuen! Vor Ort gibt es leckere Weihnachtsköstlichkeiten (leider nicht immer vegan, aber immer vegetarisch) und Weihnachtspunsch. Wir, die AG BERLIN, sind mit einem Infostand vor Ort und werden darüber aufklären, dass nicht nur „Haus“tiere schützenswerte Individuen sind, sondern auch Kühe, Schweine, Hühner & viele weitere empfindsame Lebewesen sind, die vor Ausbeutung bewahrt werden müssen! Wir haben die Wahl – jeden Tag am Supermarktregel! Wird die Nachfrage nach tierischen Produkten geringer, wird auch das Angebot und somit das Tierleid abgebaut!

Samstag, 09.12.17: LUSH “Charity Pot Party” (AG MÜNCHEN)
Wo: Sendlinger Straße 27, 80331 München
Wann: 10:00 – 18:00 Uhr
Was: LUSH nutzt den Charity Pot, um Organisationen und Kampagnen zu unterstützen, die unsere Welt Tag für Tag ein Stückchen besser machen. Alle Erlöse des Charity Pots an diesem Tag werden abzgl. der MwSt. an ANIMALS UNITED München gespendet. Also kommt vorbei, denn an diesem Samstag sind auch wir, die AG MÜNCHEN, vor Ort und beantworten all eure Fragen!

Samstag, 09.12.17: Tierleidfreies Weihnachten! Infostand (AG KEMPTEN)
Wo: Obstmarkt, 87600 Kaufbeuren
Wann: 11:00 – 18:00 Uhr
Was: Weihnachten, das Fest der Liebe, naht. Von dieser Emotion werden nichtmenschliche “Nutz”tiere jedoch kategorisch ausgeschlossen. Nicht umsonst gehört Weihnachten zur Zeit, in der “traditionelle Delikatessen”, wie Gänse und Schweine, in riesigen Mengen verzehrt werden. Unsere Gesellschaft handelt paradox: Im Namen der Nächstenliebe werden Tiere, lediglich zum persönlichen “Genuss”, ihre gesamte Existenz gequält und barbarisch geschlachtet. Nicht nur Fleisch, sondern auch Milch, Eier und Co. tragen einen immensen Teil zu diesem Kreislauf der Grausamkeit bei. Deshalb werden wir, die AG KEMPTEN, in Kaufbeuren mit einem Infostand vertreten sein und über den missbräuchlichen Umgang mit Tieren in unserer Gesellschaft aufklären. Außerdem wird es vegane Plätzchen geben, die zeigen, dass vegan nicht “verzichten”, sondern “genießen” bedeutet!

Sonntag, 10.12.17: Tiere fühlen wie wir! Advent vegan! (AG BERLIN)
Wo: St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Str. 8, 10178 Berlin
Wann: 09:00 – 12:00 Uhr
Was: Anlässlich des 2. Advents werden wir kleine Plätzchentütchen mit Flyern (Ei-Alternativen, veganen Rezepten, etc.) vorbereiten und diese vor Ort verteilen. Auf einem Tablet sollen glückliche Tiere gezeigt werden, um aufzuzeigen, dass diese, wie wir Menschen, ebenfalls Emotionen haben.

Mittwoch, 13.12.17: Vegane Weihnachtsfeier (AG CHIEMGAU)
Wo: Gorilla, Schaumburgerstr. 15, 83278 Traunstein
Wann: 19:00 bis 21:00 Uhr
Was: Um die Adventszeit zu genießen, das Jahr zum Abschluss zu bringen, nette Gespräche zu führen, Ideen und Konzepte auszutauschen sowie einfach eine schöne gemeinsame Zeit zu haben, laden wir, die AG CHIEMGAU zu unserer Weihnachtsfeier ein!

Samstag, 16.12.17: Zirkus JA, aber OHNE Tiere! (AG BERLIN)
Wo: Landsberger Allee / Schalkauer Str., 13055 Berlin
Was: Am Samstag, den 16.12.17, veranstalten wir, die AG BERLIN mit weiteren Organisationen, unter dem Motto „(Wild-)Tiere gehören nicht in den Zirkus“ eine Demonstration für einen tierfreien Zirkus in Berlin. Anlassgeber ist Circus William, welcher mit Pferden, Tigern und Löwen dort gastiert – Tiere, die keine Clowns zu unserer Belustigung sind, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die im Zirkus niemals auch nur annähernd erfüllt werden können. Wir möchten mit unserer Demonstration deutlich machen, dass die Proteste erst enden werden, wenn keine Tiere mehr in Zirkussen zur Show gestellt und/oder gehalten werden. Nehmt euch spontan die Zeit und lasst uns viele sein!

Montag, 25.12.17: Kreativaktion für einen tierfreien Zirkus! (AG MÜNCHEN)
Wo: Marsstraße, 80335 München (gegenüber von Circus Krone)
Wann: Montag, 25.12.17, 17:30 – 18:30 Uhr (Aufbau ab 17:15 Uhr)
Was: Am Montag, den 25.12.17, veranstalten wir, die AG MÜNCHEN, anlässlich der Premiere des Winterprogramms von Circus Krone eine Kreativaktion für einen tierfreien Zirkus! Seid dabei!

Mittwoch, 27.12.17: Mahnwache Apassionata (AG BREMEN)
Wo: Bürgerweide, 01069 Bremen
Wann: 12:30 – 19:00 Uhr
Wo: Apassionata kommt mit ihrer Pferdeshow nach Bremen und viele Pferdefans schauen diesem Event begeistert entgegen. Die Realität jedoch verbirgt das große Leiden der Pferde, welches im Licht der Scheinwerfer verblasst. Um aufzuklären und zu protestieren werden wir eine Mahnwache vor Apassionatas Gastspielort veranstalten.

Sonntag, 20.1.18: Teilnahme an “Wir haben es satt!”-Demo (AG BERLIN)
Wo: Washingtonplatz, 10557 Berlin
Wann: 11:00 – 14:009 Uhr
Was: Zwar steigt in der Gesellschaft das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum, doch immer noch werden stetig unzählige Tiere für den bloßen „Genuss“ getötet und verzehrt. Auch für das Biofleisch vom „Bauern nebenan“ werden die Tiere nicht in den Tod gestreichelt. Zwar ist das Streben nach einer ökologischen, nichtindustriellen Landwirtschaft ein Schritt nach vorn, doch nicht genug! Jede Schlachtung, egal ob konventionell oder bio, ist barbarisch und gehört nicht ins 21. Jahrhundert! Um den Menschen die Augen zu öffnen und zu zeigen, dass Fleischkonsum in keinster Weise vertretbar ist, werden wir, die Aktionsgruppe BERLIN, an der Wir haben es satt!-Demonstration teilnehmen! Tierschutz ist nicht ausreichend, wir brauchen Tierrechte!



AU Team

AU Team

Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
AU Team

Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht