“zufällig” vegan
Es ist Januar und Januar heißt Veganuary.
Immer mehr Menschen schließen sich aus unterschiedlichen Gründen dem Veganismus an. Sei es wegen des Tierwohls, der Umwelt zuliebe oder aus gesundheitlichen Gründen.
Oft denken Menschen, welche sich mit der veganen Ernährung noch nicht auseinandergesetzt haben, dass man als Veganer:in mit einem ständigen Verzicht leben muss. Das eigene Ausprobieren zeigt aber, dass dies gar nicht der Fall ist. Viele Produkte sind zum Beispiel von sich aus vegan, ohne dass sie speziell für die vegane Ernährung hergestellt worden sind.
Hochwertige (Zart)bitterschokolade, Marmelade, Spekulatius, Erdnussbutter, Humus, Falafel, Salzstangen und viele weitere Produkte sind meistens vegan. Aber auch viele Brotaufstriche beinhalten keine tierischen Stoffe.
Zu den “zufällig” veganen Produkten kommen noch viele offensichtlich vegane Produkte hinzu, wie zum Beispiel die meisten Nudelsorten, Reis, jegliche Art von Obst und Gemüse, Tofu, Tee, Nüsse, Haferflocken, Öle, Hülsenfrüchte und so weiter und so fort. Diese Liste ist noch lange nicht zu Ende.
Zusätzlich zu all diesen Lebensmitteln gibt es auch noch viele “Ersatzprodukte”, wie unzählig viele Milchalternativen, wie zum Beispiel Hafermilch, vegane Fleischalternativen oder veganen Joghurt. Man kann fast alles in veganer Variante kochen und essen.
Also, wie siehts aus? Machst du mit bei einer tierleidfreien und dazu auch noch sehr abwechslungsreichen Ernährung? Was für (zufällig) vegane Produkte kennst du?


Sag was dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht